Leasing fristgerecht gekündigt, wird aber nicht angerkannt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jetzt hast Du hoffentlich gelernt, dass man Vertragsbedingungn auch einhalten muß und eine Kündigung auch bedingt, dass zur Verfügung gestelle Dinge dann auch vertragsgemäß zurückgegeben werden müssen.

Jetzt läuft halt dein Vertrag bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin weiter.

Erinnern muß Dich die Vertragsfirma nicht, denn mit der Annahme der Kündigung - da hast Du ein Schreiben bekommen - wird auch darauf verwiesen, dass die Vertragsteile zurückgegeben werden müssen.

Die Kündigung wurde anerkannt, aber Du hast die Kündigung durch Dein Verhalten widerrufen.


Die Kündigung wurde mir nicht bestätigt vor einem Jahr nicht bestädigt. Nun berufen die sich auf den Vertrag.

Ich hatte zwei Angebote bekommen, was ich zahlen müsste wenn ich zu dem Zeitpunkt ablöse. Hatte aber das Geld nicht und habe da dann nicht drauf reagiert. 

Reicht denn die Klausel im Vertrag? 

0
@Angela1234

Natürlich sind die Vertragsklauseln ausreichend - es sei denn der gesamte Vertrag ist in Teilen oder im Ganzen sittenwidrig.

Verwunderlich ist, dass eine Kündigung nicht bestätigt wird, aber zwingend vorgeschrieben ist dies nicht. In den AGBs sollte dies aber festgehalten sein. Und diese sollte man halt auch lesen und nicht nur mit Häckchen bestätigen.

Auf Angebote nicht reagieren bedeutet immer - kein Interesse - ergo lief der Vertrag weiter.

1

Snooopy 123 danke für Deine schnelle Hilfe.

Mal schauen was bei raus kommt! 

Was möchtest Du wissen?