Laufzeit von Unfallversicherung 3 Jahre. Kann ich vorher überhaupt nicht kündigen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schließt ein volljähriger und geschäftsfähiger Bürger einen Vertrag über 3 Jahre ab, hat er sich auch daran zu halten. Du kannst den Vertrag nur kündigen, wenn ein Schadensfall beglichen wird oder die Prämie sich ohne Leistungsanpassung erhöht. Die Versicherung selbst kann den Vertrag allerdings ebenfalls nur kündigen, wenn die Prämie nicht gezahlt wird oder ein Schadensfall eintritt. Das ist doch fair von beiden Seiten. Ich selbst schließe seit vielen Jahren nur noch Jahresverträge ab und ich bin kein Makler.

... ausser es tritt ein Schadensfall ein, in dem du die Versicherung in Anspruch genommen hast! Dann kommst du über ein Sonderkündigungsrecht raus.... ;-D

Wie einige andere hier ausgeführt haben ,sind drei Jahre dann auch vertraglich einzuhalten..die Möglichkeit einer Reduzierung (50 ,- € im Monat ?? für ein einzelne Person..?) ist aber immer gegeben, dies mit finanziellen Einschränkungen zu begründen ,ebenso..zwar wird es meist "rückgezickt" ,aber bei nachdrücklichen bestätigen angenommen !Demnächst auf einjährige Laufzeiten achten und auch Preis / Leistungsverhältnisse ! HG DerMakler

Das sieht schlecht aus. Eine vorzeitige Kündigung ist nciht möglich. Das nächste mal nimmst du für die Beratung einen Versicherungsmakler. Weil Versicherungsmakler in der Regel nur einjährige Verträge für den Kunden abschließen.

Wenn Du mal eine feste Laufzeit vereinbart und diese durch Deine Unterschrift akzeptiert hattest, dann kannst Du zwar vorher kündigen, aber erst zum Ende des dritten Jahres.

Was möchtest Du wissen?