Lastschrift Rückzahlung?

3 Antworten

Das Unternehmen hat den Betrag eingezogen und kann ihn Dir wieder überweisen. Ja, und Du könntest dem Einzug widersprechen. Aber wenn Ihr beide Euch einig seid dann ist das nicht nötig.

Es ist ein Unterschied, ob der Händler dir das Geld als Gutschrift zurückerstattet (wie jetzt geschehen = Überweisung) oder Dir einen Umtausch anbietet (4 T€ im Umtausch gegen andere Ware).

So eine Gutschrift enstanden ist, muss der Händler überweisen, weil er sonst ein bilanzielles Problem hat, also ein unnötiges Thema mit seiner Buchhaltung bekommt.

Der Grund: der Händler kann sich nicht darauf verlassen, wann Du wieder Ware orderst. Er will den Vorgang buchhalterisch zum Abschluss bringen. Andernfalls läuft er auch rechtlich gesehen die Gefahr, dass Du ihn anklagst, weil er sich nicht richtig verhalten hat. Verstehst?

Offen ist, warum Du eigentlich so ein Problem mit der Gutschrift auf Deinem Konto hast? Die meisten Menschen freuen sich doch darüber, 4 T€ auf ihr Konto zurück zu erhalten. Cash is King! :-) Vielleicht willst Du vermeiden, das jemand aus Deinem Umfeld von der Sache Wind bekommt ...., dafür ist es nun zu spät.

Vielleicht verstehst Du ja selbst diese Frage. Ich jedenfalls nicht.

"Nun zahlt mir das Unternehmen den Betrag wieder zurück".

Dann isses doch gut.

Ja, denn die Frage steht hier -> Kann dieser nicht einfach den Betrag wieder Stornieren bzw. freigeben? Ohne mir den Betrag zu überweisen.

0
@loxilort

Also er hat eine Rechnung ausgestellt, dafür Geld erhalten und soll nun die Rechnung stornieren ohne den Betrag zu erstatten? Interessant.

0

Was möchtest Du wissen?