Kurzzeitiger Gewinn mit Aktien?

4 Antworten

Also es gibt Leute, die ihre Aktien mehrfach pro Tag an- und wieder verkaufen. Das kann zu stattlichen Gewinnen führen oder zum Totalverlust, je nachdem, ob der Markt die Hoffnungen des Anlegers erfüllt oder nicht. Weniger als die technische Abwicklung sollte Dich interessieren, wie man es schaffen kann, die Prognosen auf ein einigermaßen solides Sortiment zu stellen und welche Strategie man für sich selber entwickeln sollte. Klar muß Dir aber sein, dass das Risiko bei kurzfristigen Anlagen enorm ist. Wer dieses Risiko meiden will, muß langfristig -über mindestens 5 bis 10 Jahre- in Aktien investiert sein und das auch breit gestreut auf verschiedenste Werte, am besten in Form von Fonds gehalten.

Natürlich kann man mit Aktien kurzfristige Gewinne erzielen. Man kann aber auch kurzfristige Verluste erreichen :-)

In einzelne Aktien wird man erst ab einem gewissen Portfoliovolumen investieren, da ansonsten die Diversifikation fehlt und somit ein deutliches Verlustrisiko bei Problemen nur einer Position im Portfolio besteht. Einzelne Aktienpositionen sollten aus Gründen der Transaktionskosten nicht unter ca. 2.500 EUR liegen. Will man also das Risiko bei Ausfall eines Werts auf 2% des Portfolios reduzieren, muß man schon 50 Werte halten, d.h. mind. 125.000 EUR im Portfolio haben. Selbst bei einem Risiko von 5% wären das immer noch mind. 50.000 EUR.

Daher beginnt man idealerweise den Einstieg mit Aktien- oder Mischfonds, mit etwas Erfahrung und ausreichend Mitteln auch gerne mit ETFs.

Zahlt ein Unternehmen, dessen Aktie bei 100 EUR notiert, eine Dividende von 5 EUR, so sind diese 5 EUR mit Zahlung zu versteuern. Die Aktie notiert nach dem Ex-Tag bei 95 EUR. Man verliert eigentlich also mit der Dividende, nämlich die Steuern. Im Folgejahr steht die Aktie vielleicht in Erwartung der gleichen Dividende jedoch wieder bei 100 EUR und man bekommt die nächsten, zu versteuernden 5 EUR. Der Dividendenertrag an sich ist also nur fortschreitende Ausschüttung, während die eigentliche Hoffnung ja auch auf Rückerhalt der gezahlten 100 EUR für die Aktie selbst (oder sogar mehr) ist. Auch der Kursgewinn ist jedoch zu versteuern.

Für ein erfolgreiches Investment sollte man sich daher solide, ertragsreiche Aktien suchen, die ein geringes Ausfallsrisiko haben. Für kleinere Positionen wird man das über entsprechende Fonds realisieren, die nach gewissen Kriterien in Aktien investieren und von denen man Anteile kaufen kann.

Ja, die Gier kommt normal als erstes.

Und ja, für gewöhnlich verdient man mit Aktien Geld durch billiges kaufen und teures verkaufen. Kann man aber nicht lernen, ist, gerade auch die kurzen Zeiträume schlicht und ergreifend Zufall oder Glück.

Was möchtest Du wissen?