Kurzarbeit 0 und trotzdem arbeiten?

1 Antwort

NEIN, denn die Betriebsschliessung ist Voraussetzung für Kurzarbeit Null, sprich Entgeltersatzleistungen.

Der Arbeitgeber macht sich mit dem Prozedere gegenüber der Agentur für Arbeit in betrügerischer Weise rückzahlungspflichtig. Die Agentur für Arbeit kann ein Strafverfahren mit sehr hohen Bußgeldern an den Arbeitgeber einleiten. Das kann sogar soweit gehen, dass ihm die Betriebszulassung entzogen wird.

An Deiner Stelle würde ich mich bei wiederholtem Durchsetzungsversuchen zur 40/h-Woche als Schwarzarbeit, ANONYM

1.) an die Abteilung Schwarzarbeit des ZOLLS wenden,

2.) an die Agentur für Arbeit wenden, um den Arbeitgeber dort zu melden,

3.) einige Wochen einen Krankenschein (AU-Bescheinigungen) einreichen.

Punkt 1 + 2 würde ich nicht machen, wiel es zum Verlust des Arbeitspatzes führt.

Besser Gippe nehmen, am besten bevor Kurzabeit beantragt wird. Dann hat man auch Keinen Verlust.

1
@hildefeuer

Ja hildefeuer, es braucht richtig viel Mut dazu. Whistleblower ... .

0
@Maerz2019

Nein Blockwarte werden gerade nicht gebraucht, sondern Leute die still halten....

0

Was möchtest Du wissen?