Kursverlust: Kann man theoretische Verluste bei Aktien auch bei der Steuer geltend machen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur realisierte Verluste. Bei Privatinvestoren werden nur realisierte Gewinne besteuert und nur realisierte Verlust abgezogen.

Das von Dir gewünschte Verfahren würde nur bei einer bilanzierung gehen. Abschreibung auf den geringeren Kurswert am Stichtag.

Können die Weiterbildungskosten meiner Ehefrau mit meinem Einkommen verrechnet werden?

Meine Frau und ich werden zusammen veranlagt. Ich habe ein Einkommen aus einer Anstellung; meine Frau arbeitet wegen Kinderbetreuung nicht. Sie studiert aber in einem kostenpflichtigen Aufbaustudiengang, um zukünftig wieder berufstätig zu sein. Meine Fragen:

  • Welche Kriterien muss ich erfüllen, damit die Weiterbildungskosten meiner Frau mit meinem Einkommen verrechnet werden (gibt es konkrete Formulierungen)?
  • Macht es steuerlich einen Unterschied, ob meine Frau nach dem Abschluss der Weiterbildung angesstellt oder freiberuflich tätig sein wird?

DANKE FÜR HILFREICHE ANTWORTEN?

...zur Frage

Können Aktienverluste mit Finanzamt-Verlustvortrag statt mit Verlusttopf d. Bank verrechnet werden

Angenommen man hat Altverluste von 10.000 Euro aus Aktienverkäufen von vor 2008. Diese Verluste wurden jährlich als Verlustvortrag vom Finanzamt fortgeschrieben. Sie verfallen laut Gesetz ja Ende 2013 ersatzlos.

Weitere Annahme: Gleichzeitig hat man aktuell im Verlusttopf bei seiner depotführenden Bank ebenfalls Verluste von 5.000 Euro. Ich denke dieser Verlusttopf wird nicht verfallen, sondern jedes Jahr automatisch fortgeschrieben.

Wenn man nun Gewinne realisiert verrechnet die Bank die Gewinne ja immer automatisch mit dem Verlusttopf den sie selbst führt. Sie weis ja vermutlich auch nichts von dem anderen Verlusttopf beim Finanzamt.

Gibt es eine Möglichkeit, daß die Gewinne die heuer evtl. noch erzielt werden, nicht mit dem Verlusttopf bei der Bank verrechnet werden, sondern mit dem Verlusttopf beim Finanzamt?

Was ist mit Gewinnen, die heuer bereits erzielt wurden. Könnte man beantragen, daß diese nachträglich mit dem Verlusttopf beim Finanzamt verrechnet werden?

...zur Frage

Kursverlust von Anleihen unterschiedlicher Laufzeit bei Leitzinsanstieg. Wie simulieren?

wenn die Leitzinsen wieder steigen, werden Anleihen im Kurs fallen. Wie kann man den Kursverfall bei Anleihen simulieren bzw. berechnen, wenn man Anleihen unterschiedlicher Laufzeit vergleichen will?

Ich denke, je länger die Laufzeit, desto höher der Wertverlust bei den Kursen. Kann ich jedoch jetzt durchspielen oder mit einer Formel rechnen, wenn etwa der Leitzins wieder auf Werte von über 3% steigen wird?

...zur Frage

Finanzamt - Verluste aufrechnen?

Wenn ein Dienstleister jahrelang (4 bis 5 Jahre) Verluste einfährt und anschließend sein Gewerbe wieder abmeldet, kann dann das Finanzamt die Verluste aus der Gewerbetätigkeit gegen den ehemaligen Gewerbetreiben aufrechnen und Steuern aus diesen Verlusten fordern? ..... Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Muss das Finanzamt Quittungen bei Barzahlung für eine Untervermietung akzeptieren oder kann es einen Dauerauftrag verlangen?

Der Untermieter ist mein Lebensgefährte und das weiß das Finanzamt.

...zur Frage

Vormieter hat noch Sachen im Keller gelassen... Kann ich das wegwerfen?

Hallo,

ich bin jetzt schon eine Weile in meiner neuen Wohnung. Der Vormieter hat im Keller ein paar Sachen liegen gelassen. Staubsauger, irgendwas für die Küche etc. Ich hab versucht ihn zu erreichen und ihn zu fragen, ob er das noch will, aber ich bekomme keine Antwort.

Kann ich das jetzt einfach wegwerfen? Ich brauch es nicht und er ist wie gesagt nicht zu erreichen. Ich will nur nicht, dass er sich irgendwann meldet und dann verlangt, dass ich ihm den Verlust ersetzte wenn ich es jetzt wegwerfe. Er hatte wirklich genug Zeit sich zu melden!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?