Kursverlust: Kann man theoretische Verluste bei Aktien auch bei der Steuer geltend machen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur realisierte Verluste. Bei Privatinvestoren werden nur realisierte Gewinne besteuert und nur realisierte Verlust abgezogen.

Das von Dir gewünschte Verfahren würde nur bei einer bilanzierung gehen. Abschreibung auf den geringeren Kurswert am Stichtag.

Wirken Aktienverluste auch Steuermindernd?

Wenn ich Aktiengewinne mache, so müssen diese ja mit 25% versteuert werden (oder nicht?). Wie ist das wenn mir Verluste entstehen? Kann ich diese dann auch bei meiner Steuererklärung ansetzen und für die Steuer geltend machen?

...zur Frage

Aktiengewinne aus 2008 und Verluste aus 2010

Hallo, kann ich Kursgewinne von Aktien, die ich in 2008 gekauft habe, mit Verlusten von Aktien, die ich in 2011 gekauft habe, steuerlich verrechnen, wenn ich beides jetzt, also in 2012, realisiere? Vielen Dank vorab für eine Antwort!!!

...zur Frage

Aktienverluste aus Kauf der Aktien von 2008 mit normaler Steuer für 2008 verrechenbar?

Muß noch schnell wegen den Aktienverlusten nachfragen, der Kauf der Aktien war 2008 (Dezember), kann ich dann die Verluste aus dem Verkauf meiner HRE-Aktien und Qimonda-Aktien (wenn ich die vor Jahresfrist verkaufen würde) mit den ganz normalen zu zahlenden Steuern für 2009 verrechnen? Denn Aktiengewinne habe ich noch nicht erzielt.

...zur Frage

Aktie "EVRAZ" nur umgetauscht, jetzt unterliegt sie der Abgeltungssteuer

Halte Aktien des Unternehmens EVRAZ. Halte diese schon seit vor Einführung der Abgeltungssteuer, jetzt gabs ein Umtauschangebot 1:3 zu neuen Aktien, die in London gehandelt werden. Ziel von EVRAZ ist es (lt Investor Info auf der Webseiten) alle alten Aktien in neue umzutauschen. Habe das Umtauschangebot angenommen, nur mußte ich feststellen, dass diese neuen EVRAZ Aktien steuerlich jetzt als neu gekauft angesehen werden, so steht´s halt derzeit in meinem Depot und auf Rückfrage hat man mir erklärt, dass sei so ok. Diese Meinung teile ich aber absolut nicht, ich habe die alten Aktien ja nicht verkauft (was als Voraussetzung für die Anwendung der Abgeltungssteuer gilt). Ein weiteres Problem ist, ich habe die alten Aktien zu einem höheren Kurs gekauft, das heißt, die Abgeltungssteuer wäre erst wieder ab Verkauf über dem Kaufkurs fällig gewesen. Hab also jetzt doppelten Nachteil, derzeitiger Kursverlust (ok, ist mein Problem) aber Steuer wird auch schon von dem jetzt niedrigen Kurs berechnet. Kann wirklich nicht glauben, dass sowas Rechtens ist. Hat da jemand Erfahrung damit? Danke!

...zur Frage

Können die Weiterbildungskosten meiner Ehefrau mit meinem Einkommen verrechnet werden?

Meine Frau und ich werden zusammen veranlagt. Ich habe ein Einkommen aus einer Anstellung; meine Frau arbeitet wegen Kinderbetreuung nicht. Sie studiert aber in einem kostenpflichtigen Aufbaustudiengang, um zukünftig wieder berufstätig zu sein. Meine Fragen:

  • Welche Kriterien muss ich erfüllen, damit die Weiterbildungskosten meiner Frau mit meinem Einkommen verrechnet werden (gibt es konkrete Formulierungen)?
  • Macht es steuerlich einen Unterschied, ob meine Frau nach dem Abschluss der Weiterbildung angesstellt oder freiberuflich tätig sein wird?

DANKE FÜR HILFREICHE ANTWORTEN?

...zur Frage

Antrag auf Verlustvortrag abgelehnt - Bleiben Ansprüche aus vorhergehenden Anträgen bestehen?

Der aktuelle Antrag auf Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags (im Rahmen der Einkommenssteuererklärung 2013) wurde vom Finanzamt abgelehnt: Die Verluste des vergangenen Jahres (2013) wurden mit den Einkünften des entsprechenden Jahres (2013) vollständig verrechnet.

Jedoch wurden seit 2008 in Folge (ohne Unterbrechung) Verluste vorgetragen. Seit 2008 wurden erstmals 2013 wieder Einkünfte erzielt (Job nach dem Studium). Diese Einkünfte aus 2013 übersteigen jedoch nicht die bisher aufsummierten Verluste.

Frage:

Sind die übrigen Verluste durch die vorliegende Ablehnung nun hinfällig? Oder bleiben die Ansprüche (Verluste aus den Jahren 2008-2012) bestehen und werden bei der Einkomenssteuererklärung 2014 berücksichtigt? Was ist ggf. zu tun, um die Verluste aus den Jahren 2008-2012 noch geltend zu machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?