Kursgewinne / -verluste von Anlagen, Zinsen, Dividenden etc. immer verrechenbar?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das wird die Bank für Dich erledigen. Sie führt die Verlusttöpfe, nutzt einen Freistellungsauftrag und wickelt Transaktionen ab.

Gewinne und Verluste aus Fonds, Derivaten, Anleihen, Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen laufen gegen den allgemeinen Verlusttopf. Gewinne und Verluste aus Aktiengeschäften laufen gegen einen Aktien-Verlusttopf.

Die Berechnung der Beträge erfolgt nach einem etwas komplizierten Verfahren, das auch Zwischengewinne, steuerfreie Ausschüttungen, Substanzausschüttungen, Abschreibungen aus Immobilien und Quellensteuern berücksichtigt. Gezahlte Quellensteuern sind ggf. anrechenbar.

Verluste aus Aktiengeschäften können seit 2009 nur noch mit Gewinnen aus Aktiengeschäften verrechnet werden.

das war die Frage, die ich beantwortet haben wollte. Danke.

Für mich ist und bleibt es kompliziert :)

0

Was möchtest Du wissen?