Frage von Medium2017, 59

Kundin behauptet, sie hätte das Honorar bezahlt - was nun?

Hallo, ich biete magische Partnerrückführungen an und arbeite bereits 4 Wochen an dem Fall der Kundin (im Vertrauen). Bis heute habe ich kein Geld gesehen. Sie hat mir 4-5 Briefe per Einschreiben mit Rückschein geschrieben (ihre Forderungen und was sie sich gerne wünscht). Jetzt behauptet sie, sie hätte mir das Geld bereits geschickt per Einschreiben mit Rückschein und sie würde jetzt vor Gericht gehen. Was soll ich tun? Kann mir jemand helfen?

Antwort
von georgejonas, 6

da ist guter Rat teuer! Kostet so viel wie eine Partnerrückführung ohne Rückschein ...

Antwort
von Angelsiep, 25

Was steht denn in

Sie hat mir 4-5 Briefe per Einschreiben mit Rückschein geschrieben
drin ?

Hast du diese aufgehoben ?

Kommentar von Privatier59 ,

Die Fragestellerin sollte sich auch Gedanken darüber machen, ob sie überhaupt einen durchsetzbaren Rechtsanspruch auf das Honorar hat. So ganz klar ist das nämlich nicht:

http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=202

Antwort
von Privatier59, 35

Wer ist denn von uns der Magier, Du oder wir? Nimm die Kristallkugel, lege Karten, werfe Runen oder führe bei Vollmond am Thingplatz unter der geheiligten Eiche den Tanz zu Wotans Ehren auf. Dann weißt Du, was zu tun ist.

Kommentar von Snooopy155 ,

Sie kann ja ruhig vor Gericht gehen, ein Einschreiben mit Rückschein sagt ja nur aus, dass die Sendung in Empfang genommen wurde, nichts jedoch über deren Inhalt. Will man Geld versenden, dann gibt es die Möglichkeit des Wertbriefes. Alle anderen Versandformen gehen auf eigenes Risiko des Versenders.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten