Frage von BremerCgn, 28

Kürzung von Grundsicherung bei Erwerbslosenrente + Minijob?

Ich erhalte eine kleine Erwerbsunfähigkeitsrente, die von Grundsicherung aufgestockt wird. Ein kleiner Hinzuverdienst, wird z.T. verrechnet.

Wenn ich nun die Arbeit für den Hinzuverdienst kündige, erhalte ich natürlich nur noch die Rente mit Grundsicherung, was rechtlich geregelt ist.

Gibt so etwas wie einen "Strafzoll" d.h. darf das Amt für Grundsicherung über das, was mir als Aufstockung bei Rente zusteht hinaus vorübergehend die Aufstockung kürzen, weil ich meine geringfügige Beschäftigung ggf. kündige? -Zur Erinnerung ich beziehe eine Erwerbsunfähigkeitsrente, die aufgestockt wird! Vielen Dank für Hilfe im Voraus! BremerCgn

Antwort
von Primus, 25

Du bist zum Hinzuverdienst nicht verpflichtet, sondern darfst hinzu verdienen.

Es ist Deine Sache, ob Du mit Rente und Grundsicherung allein über die Runden kommst.

Antwort
von BremerCgn, 22

Super, danke für die Antwort! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten