Kürzung Arbeitslosengeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also der eine Tag kann nicht der Grund für eine so lange Sperre sein.

Entweder Du hast Dir schon ein Sperrzeitkonto aufgebaut, indem Du Dir Verstöße erlaubt hast und nun das Tüpfelchen auf das i gesetzt, oder aber die Zeit der Schwarzarbeit  war wesentlich länger.

Etwas stimmt an deiner Darstellung nicht. ;-(

Du darfst nämlich als arbeitslos Gemeldeter pro Woche (!) 14:59 Std. entgeltlich arbeiten - ohne Sanktionen befürchten zu müssen.

Bei dieser wöchentlichen Arbeitszeit gibt es keinerlei Kulanz oder Spielraum. Nur eine Minute mehr und das ALG1 wird ersatzlos gestrichen.

Selbstverständlich muss diese Tätigkeit gemeldet werden. Spätestens aber am Tag der Arbeitsaufnahme.

Hier noch Mal zum nachlesen: https://www3.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdnrw/duisburg/Agentur/Presse/Presseinformationen/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI637225

Folglich hast Du also mindestens 2 Tage gearbeitet (und die 14:59 Std. überschritten) oder zu spät gemeldet.


Was möchtest Du wissen?