Kürzeres Bein nach Hüft-OP – Behandlungsfehler?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Differenz der Beinlänge von 1 – 1 ½ cm ist nach Hüftoperationen völlig typisch und daher kein Behandlungsfehler

Die Ärzte müsste vorher aufgeklärt haben, was sie möglicherweise taten. Denn die Aufklärung wird in der Krankenkarte vermerkt und sie muss dort auch festegehalten sein. Prüfe das durch Einsicht in deine Krankenakte, die dir nicht verwehrt werden darf. Ansonsten sehe ich kaum eine Handhabe. Ansonsten könntest du eine kostenlose medizinische Abklärung über den Medizinischen Dienst der deutschen Krankenkassen herbeiführen.

Mein Sohn 10 Jahre alt wurde dieses Jahr imAugust einer äußerst komplizierten Hüftoperation unterzogen. Sein Bein ist ca. 3 cm kürzer. Dies ist normal bei den meisten OP!!! Ihr Freund soll erst mal das ganze Geschreibsel und Kleingedruckte lesen bevor er auf Klage geht!!! Er wurde mit Sicherheit darauf hingewiesen oder zumindest hat er es unterschrieben. (Bei meinem Sohn ist das übrigens ganz normal in desen Alter. Er befindet sich noch im Wachstum und der Körper gleicht das aus.) Ich würde also mich von diesem mickrigen Zentimeter nicht irritieren lassen und wünsche gute Besserung.

Bestimmt findet sich ein Anwalt! Du musst ja nur den Behandlungsfehler nachweisen - da muss ich abraten.

Was möchtest Du wissen?