Kündigung und danach noch schwanger - Kündigung somit erledigt aus rechtlicher Sicht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du warst also zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht schwanger. Warum sollte also die Kündigung unwirksam sein?

Guck mal :

"§ 9 Kündigungsverbot (1) Die Kündigung gegenüber einer Frau während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung ist unzulässig, wenn dem Arbeitgeber zur Zeit der Kündigung die Schwangerschaft oder Entbindung bekannt war oder innerhalb zweier Wochen nach Zugang der Kündigung mitgeteilt wird; das Überschreiten dieser Frist ist unschädlich, wenn es auf einem von der Frau nicht zu vertretenden Grund beruht und die Mitteilung unverzüglich nachgeholt wird. "

Quelle : http://www.gesetze-im-internet.de/muschg/__9.html

Zum Zeitpunkt der Kündigung war keine Schwangerschaft festgestellt, also kein Kündigungsschutz. Wenn sich rechnerisch nicht anderes ergibt, ist die Kündigung wohl rechtens.

Natürlich besteht kein Kündigungsverbot n. § 9 Abs.1 MuSchG, wenn erst nach der Kündigung Schwangerschaft bestand.

G imager761

Was möchtest Du wissen?