Kündigung und Abfindung - bei drohender Insolvenz?

2 Antworten

Ein Arbeitgeber, dem eine eventuelle Insolvenz ins Haus steht, lässt sich bestimmt nicht auf solche Spielchen ein.

Durch einen guten Steuerberater kannst Du vielleicht eher erreichen, dass die sofort ausgezahlte Abfindung ohne Nachteile für Dich versteuert wird.

na ja wenn der AG nicht doof ist wird er sich auf so etwas nicht einlassen. Bei Insolvenz kostet es ihn wahrscheinlich keinen Cent den AN los zu werden. Außerdem muß er immer darauf achten das er kein Insolvenzverschleppung begeht, er wäre richtig blöd seine Verbindlichkeiten noch weiter zu erhöhen. Insbesondere beim FA / SV gibt es unter Umständen eine "Durchgriffshaftung" und im Zweifelsfall gehen die an ihn privat. Wenn der AG clever ist und gut beraten, lässt er den AN gehen ansonsten wartet er was passiert. Will der AN von sich aus gehen - soll er kostet dann wenigstens nichts.

Was möchtest Du wissen?