Kündigung Mietvertrag

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man den Mietvertrag z.B. mit Eheleuten, Miteigentümern oder Gesellschaftern, die eine Wohnung gemeinsam vermieten abgeschlossen hat, ist es wichtig, dass sich die Kündigung an sämtliche Personen richtet. Haben diese unterschiedliche Adressen, müssen mehrere Kündigungen verfasst und an die verschiedenen Adressen verschickt werden.

Hat eine Hausverwaltung in Vertretung für den Vermieter den Mietvertrag abgeschlossen und tritt auch ansonsten ausschließlich gegenüber dem Mieter in Erscheinung, sollte dieser in der Regel davon ausgehen können, dass die Hausverwaltung auch für Kündigungen empfangsbevollmächtigt ist. Diese Annahme ist vor allem dann naheliegend, wenn Name und Adresse des Vermieters im Mietvertrag unvollständig aufgenommen sind.

http://www.mietrecht.org/kuendigung/mietvertrag-richtig-kuendigen/

Wer hat denn den Mietvertrag unterschrieben? Der Vermieter? Die Hausverwaltung?

Das Original der Kündigung an den, der unterschrieben hat, die Kopie an den anderen.

Per Einschreiben an den, der den Vertrag unterschrieben hat (bei mir war das der Verwalter). Auf der sicheren Seite bist du aber, wenn du die Kündigung an beide schickst.

In das Schreiben muss rein:

  • Wohnungsnummer
  • ggf. Vertragsnummer
  • Zu welchem Datum die Wohnung gekündigt wird

Was möchtest Du wissen?