Kündigung bei Kirchenaustritt erlaubt?

3 Antworten

Das klappt. Solche Organisationen dürfen Leute kündigen, die nach Ihrer Gesinnung anscheiend nciht mehr hinter dem, kirchliche gebundemen, Unternehmen stehen.

Hier ein Musterurteil:

http://www.jung-rechtsanwalt.de/arbeitsrecht/liste-arbeitsrecht-k/kirchenaustritt-loyalitaetspflicht/

Vermutlich wird es auch Gerichte geben, die anders entschieden haben, aber dies war ein LAG und aus einem Bundesland was noch nciht einmal katholisch, oder kirchlich geprägt ist.

Aus meiner Erfahrung als Caritas-Angestellter kann ich die beiden Antworten nur bestätigen. Als Mitarbeiter der Caritas hat man sich nach den Regeln der Kirche zu richten. Meine Scheidung (nach auch kirchlicher Trauung) wurde –gerade noch - geduldet, aber eine neue Heirat wäre auch ein sofortiger Kündigungsgrund.

Ja cincinnati ich fürchte das kann der Arbeitgeber so machen. Im Arbeitsvertrag steht sicher, daß sie ihr Leben nach den Grundsätzen der kath. Kirche ausrichten muß. Und wenn sie nun aus Kirche austritt, gibts sicher ärger, der wohl auch bis zur Kündigung gehen kann. Es gibt auch den Spruch: wes Brot ich eß, des Lied ich sing.

sorgen schnelle Kündigungen nach Neuverträgen für ein schlechtes Scoring?

Hallo,

ich bin langjähriger Kunde einer Direktbank gewesen, bin aber vor Kurzem zu einer anderen Direktbank gewechselt. Was das neue Konto betrifft, musste ich aber die Erfahrung machen, dass das Online-Banking so schlecht gemacht ist, dass sich damit kaum arbeiten lässt. Im Fazit bin ich mit meiner neuen Bank sehr unzufrieden und würde am liebsten mein Konto schon wieder zu einer anderen Bank wechseln - ohne dort auch nur zwei Wochen Kunde gewesen zu sein.

Auch wenn es für Giro- und Tagesgeldkonten keine Mindestvertragslaufzeiten gibt - gibt es irgendwelche Auskunfteien, in denen man schlechte Scorings aufgrund schneller Kündigungen, häufiger Stornierungen etc. erhält und sich dadurch Schwierigkeiten in Bezug auf zukünftige Geschäfte bereitet?

...zur Frage

Krankengeld auch nach dem 65. Geburtstag.

Ich beziehe z. Zt. seit 3 Monaten Krankengeld und werde in diesem Monat 65 Jahre. Bin ich verpflichtet zu kündigen obwohl ich nach meiner Genesung wieder arbeiten will. Bin seit 26 Jahren ohne Arbeitsvertrag in Teilzeit bei meiner Firma beschäftigt. Wie wird sich die Krankekassse verhalten?

...zur Frage

Bausparvertrag abgeben?

Ich brauche meinen Bausparvertrag nicht mehr. Ist es sinnvoller ihn zu übergeben oder zu kündigen ??

...zur Frage

Arbeitsvertrag Hotel, wichtige Punkte und Rechte?

Hallo. ..

Ich bin seit 6 Monaten in einem 4 Sterne hotel in Sachsen als Reinigungskraft angestellt.Ich bin gelernte Fachkraft im Gastgewerbe mit Schwerpunkt auf Houskeeping,bin durch Lehrgänge deutsche anerkannte Weinberaterin und Bartender(Barkeeperin)

Allerdings bin ich ich mir in manchen Punkten unschlüssig ob das alles so wirklich rechtens ist und wie ich mich verhalten soll...

Ich bin eigentlich keine reine Reinigungskraft.Mein Chef gab mir im Dezember sozusagen eine Beförderung zur Hausdame was ich auch schon vorher in einem 5 Sterne Haus lange Zeit war also bringe ich die Qualifikation mit.. Nur durch Personalmangel bin ich mir auch nicht zu fein selber die zimmer zu reinigen hinzu kommt das reinigen des kompletten Hotels (Familienbetriebenes Haus / 35 Zimmer ) Wäsche wie Tischdecken Hand und Badetücher werden von uns im Haus selber gewaschen getrocknet gebügelt...

Bald wird auch ein großer Wellnessbereich eröffnet mit Salzgrotte wofür wir (z.zt.gibt es nur mich und ein zimmermädchen) dann auch zuständig sind diese Räumlichkeit sauber und gepflegt zu halten.

Nun meine Fragen

1. Ich habe bis jetzt noch keinen arbeitsvertrag unterschrieben da er meiner Meinung nach lückenhaft ist.

Was muss alles drin stehen ?

Ich habe Stundenlohn 9€ aber z.b. steht keine regelarbeitszeit fest.

2. Macht es mehr Sinn auf festgehalt zu pochen da in Wintermonaten nicht viel los ist im Hotel kam ich letzten Monat auf Grade mal rund 500€ .

3. Ich bin vollzeit unbefristet angestellt.

Als ich 2 wochen krank war gab es 185 € bar vom Chef als Krankengeld da es das lohnbüro ,,vergessen" hatte auf meinem lohnschein zu berechnen.ist das so rechtens?

4. Welche Rechte z.b. Urlaubstage oder Zuschläge habe ich ?

Ich finde auch 9€ stundenlohn für das was wir leisten zu zweit oder auch alleine sehr wenig im Gegensatz zu dem was die küchenleute und Servicekräfte verdienen.

Wo wir auch immer wieder mitarbeiten und helfen wenn es da brenzlig wird ist mehr schon mit eingeplant in unserer Arbeit wir jedoch auf deren Hilfe wenn sie zeit haben lange warten dürfen.

Ich hoffe das jemand Ahnung von der Branche hat oder über rechte und Vertäge Bescheid weiß und mir helfen kann ich bin über jeden Tipp oder Ratschlag dankbar...

...zur Frage

Meine Frau hat einen Arbeitsvertrag für eine 40 Stunden Woche. Vor einem Jahr bekam sie einen weiteren Arbeitsvertrag über 20 Stunden die Woche. Was tun?

kein Änderungsvertrag und keine Änderungskündigung. Dieser Vertrag wurde von Ihr nicht anerkannt und nicht unterschrieben. Arbeitet aber seit einen Jahr nach diesem Vertrag (20 Stunden).

seit einen viertel Jahr wird meine Frau von der Frau des Chefs gemobbt und rechnet alsbald mit einer betriebsbedingten Kündigung da sie sich nichts zu schulden hat kommen lassen. (Einzelhandelsgeschäft 2 Angestellte).

Sie wird die Kündigung nicht akzeptieren, welcher Arbeitsvertrag würde bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung gelten. Was kann sie gegen die Kündigung unternehmen?

...zur Frage

Zustellung Kündigung Arbeitsvertrag per Einschreiben. Nach Ende Probezeit abgeholt. Gekündigt?

Einer Bekannten wurde etwas unschön gekündigt: sie ging in Urlaub und ihr Kündigungsschreiben sollte ihr am 27. Juli per Einschreiben zugehen. Sie war nicht zuhause, ging am 3. August zur Post, um das Schreiben abzuholen. Die Probezeit lief per Ende Juli aus.

  • Wann gilt das Schreiben als zugestellt?
  • Was wäre passiert, hätte sie das Schreiben gar nicht abgeholt?
  • Wäre ihr so oder so gekündigt worden?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?