Kuendigung

4 Antworten

Zu dem Unternehmen gab es hier schon einige Fragen.

Die einfachste Form sich zu wehren, weil die ja auf keine Diskussion eingehen, ist es nur die Abbuchungen zurückgehen zu lassen und dann ggf. auf die Klage zu warten, bzw. auf den Mahnbescheid udn widerspruch einzulegen.

Nervt zwar, weil man mit Gerichten ja ungern zu tun hat, muss aber sein.

ElitePartner ist aus meiner Sicht eine unseriöse Partnervermittlung. Gutscheine die sich nicht einlösen lassen. Die Krönung ist eine Persönlichkeitsanalyse (PDF-Datei) die man bezahlen soll. Man sollte umgehend von dem 14-tägigen Widerrufrecht Gebrauch machen. Bezüglich der Abzocke mit einer Persönlichkeitsanalyse von 99 Euro (trotz anerkanntem Widerrufrecht) auf das von der Verbraucherzentrale Hamburg erwirkte Gerichtsurteil vom 31.1.2012 beim Landgericht Hamburg (Az. 312 O 93/11) gegen die Persönlichkeitsanalayse verweisen und auf keinen Fall zahlen! Sollten weitere Belästigungen durch Mails und Rechnungen von ElitePartner kommen, Androhung der Einschaltung eines Anwaltes und gezielte in Rechnung der Stellung der Kosten an Elitepartner (evtl. 2. Frist setzen). Sollte Eilte Partner darauf hinweisen dass das Urteil nicht rechtskräftig sei, Elite Partner darauf hinweisen dass diese „wider besseren Wissens“ handeln. Aus meiner Sicht eine absolut unseriöse Abzocke. Ich hatte von dem Laden nie mehr was gehört!

Hallo, das ist ja ein Hammer. Ich habe noch schlimmeres erleben dürfen. Habe das Angebot 14 Tage kostenlos angenommen, musste einen Persönlichkeitstest machen. Diesen machte ich schön brav. Nach 4 Tagen wollte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und bekam dennoch die Aufforderung 99,00 Euro zu zahlen, weil diese angeblich unabhängig von einer Mitgliedschaft zu zahlen sei. Die bombadieren mich jetzt ständig mit einer Zahlungsaufforderung. Können die das durchsetzen?

Viele Grüße Manuela

Elitepartner verlängert Vertrag trotz Deaktivierung des Profils

Hallo,

ich habe vor einem Jahr eine Mitgliedschaft bei Elitepartner für 150 EUR bezahlt (50% ermäßigung) und wenige Tage das Profil deaktiviert (ist gesperrt). Obwohl ich also das bezahlte Jahr noch nicht ansatzweise genutzt habe, wurde nun der nächste Jahresbeitrag mit Erhöhung (350 EUR) eingezogen. Habe ich hier eine Chance rauszukommen? Fristlose Kündigung nach BGB 627 sieht ja jedes Gericht anderst und ich fürchte die nehmen das nicht Ernst wenn man es nicht auf Mahngebühren & co ankommen lässt.

Danke!!

...zur Frage

Premiummitgliedschaft*Kündigungsfrist

Hallo,

habe in einer schwachen Stunde im Januar 09 eine Premiummitgliedschaft für 140 € für ein halbes Jahr bei EP abgeschlossen. Frist für die Kündigung habe ich um eine Woche überschritten. EP will mir jetzt 480,-- € in Rechnung stellen. Das erste Quartal wurde vor ein paar Tagen abgebucht. Muss ich wirklich zahlen, oder habe ich trotz meiner Blödheit noch eine Chance daraus zu kommen??? Danke für schnelle Hilfe!!!!!!!!!!! Gruß Brigitta

P.S. Habe denen sogar einen Brief geschrieben und um Kulanz gebeten - ohne Erfolg.

...zur Frage

Elitepartner - Brief vom Inkasso-Unternehmen - Frage & Hilfe erbeten

Hallo zusammen,

das Thema Elitepartner wurde hier schon mehrfach diskutiert, aber hier mein spezieller Fall:

Nach einem 6-monatigem Schnupperangebot wurde meine Mitgliedschaft bei EP jetzt um ganze 12 Monate verlängert. Trotz meiner schriftlichen Kündigung in Briefform (welche leider 4 Wochen vorher erfolgte - laut EP muss dies aber 6 Wochen vor Ende der Mitgliedschaft erfolgen) habe ich daraufhin Zahlungserinnerungen und Mahnungen per Mail erhalten und jetzt einen Brief von einem Inkasso-Unternehmen.

  • Macht es Sinn dennoch dagegen vorzugehen oder ist die Sache ausweglos, da ich einfach den Termin verpennt habe?
  • Falls ja, wie soll ich hier vorgehen. Habe immer wieder von der Verbraucherzentrale gelesen, aber keine genauen Infos dazu erhalten.
  • Sollte man auf das Schreiben des Inkasso-Unternehmens reagieren oder nicht?

Besten Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Sky Kündigung rechtens?

Ich habe meine Kündigung für mein Sky-Abo rechtzeitig los geschickt. In der Kündigung habe ich geschrieben, dass ich um schriftliche Bestätigung bitte, das die Kündigung angekommen ist.

Danach ist es leider in vergessenheit geraten und ich bekam ne mail von sky, das die sich freuen, dass ich weiterhin kunde von sky bin.

Daraufhin habe ich angerufen und gesagt ich habe doch eine Kündigung los geschickt habe und sie meinten nein es sei keine kündigung enigetragen im System.

Die haben sich aber nie bei mir gemeldet kann ich dagegen vorgehen?

...zur Frage

Elitepartner Widerruf fristgerecht, jedoch Persönlichkeitsanalyse!?

Hallo! Über Werbung bin ich auf die Partnervermittlung elitepartner gestoßen. Dort habe ich mich dummerweise gleich zur Premiummitgliedschaft angemeldet, in der man auch gleich eine Persönlichkeitsanalyse im Wert von 99€ erstellt und per E-Mail zugesand bekommt. Jedoch habe ich schnell gemerkt, dass die Anmeldung ein Fehler war und habe den Vertrag keine 10 Minuten später widerrufen. Der Widerrug für die Prämiummitgliedschaft hat Elitepartner.de akzeptiert, aber nicht die Persönlichkeitsanalyse. Diese muss ich in voller Höhe bezahlen. Ich sehe nicht ein diese zu bezahlen, da ein Widerruf für die gesamte abgeschlossene Leistung gilt. Ich hatte keine Chance mir genau zu überlegen, ob ich die Analyse habe möchte oder nicht. Für mich kommt es wie reine Abzocke vor. Hat jemand schon sowas ähnliches erlebt und wenn ja , was habt ihr dagegen unternommen. Auf meine E-Mails, meinten diese, ich bin dazu verpflichtet den Betrag zu bezahlen und bei Nichtzahlung werden diese einen Mahnverfahren einleiten? Ist dies rechtens? Können die das tun? Oder soll ich doch klein bei geben und die 99€ übeweisen?

Für eure Antworten bin ich euch sehr dankbar.

Liebe Grüße Bernd

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?