Kühlschrank ausgefallen, Vermieter nicht erreichbar, selbst Handwerker bestellen?

5 Antworten

Der kann noch richtig lange in Urlaub sein. Jedenfalls wenn es eine Privatperson ist, wovon ich ausgehe, wenn der Kühlschrank mit vermietet wurde. Würde er das ganz sicher? Keine (symbolische) Ablöse für die Küche, keine Schenkung der Küche und sie steht mit Elektrogeräten im Mietvertrag? Wäre ein Anfängerfehler, den der Vermieter zu bezahlen hat (s. u.)

An sich musst du dann warten, weil der Vermieter oder ein Vertreter immer zu erreichen sein muss. Den entstandenen Schaden wird er dir dann, wenn er wirklich den Kühlschrank mit vermietet hat, nicht zu erreichen ist und für den Fall nichts vereinbart wurde(?), wohl tragen müssen.

Du kannst weder wissen, ob er ihn reparieren oder ersetzen noch welchen er als Ersatz haben will.

Die Mietminderung sollte sich aber im Rahmen halten.

Mal davon ausgegangen, dass der Kühlschrank zur gemieteten Küche gehört und der Vermieter in der Pflicht ist:

Ob dieser es für wirtschaftlich hält, einen Installateur zu bestellen oder ob er lieber gleich ein neues Gerät kaufen würde, mußt Du wohl schon ihm überlassen. Ich glaube auch nicht, dass dies als Notfall gilt, der zur Ersatzvornahme berechtigt.

Wenn der Elektroinstallateur kommt, kostet Dich das zunächst ca. € 50 Minimum. Sind Deine Lebensmittel soviel wert oder kannst Du nicht noch Einiges bei Deinen Nachbarn unterbringen?

Deine Ersatzvornahme - offen, ob sie überhaupt erfolgreich ist - kannst Du dem Vermieter nur in Ausnahmefällen belasten, siehe http://www.pro-wohnen.de/Mietrecht/Ersatzvornahme.htm

Ein Schaden an der Wohnung ist ja nicht zu befürchten und der Schaden an Deinen Lebensmitteln bleibt Künstlerpech. Also wäre die Devise: Abwarten bis sich der Vermieter meldet und entscheidet zwischen Reparatur und Ersatzbeschaffung des Kühlschrankes.

Was möchtest Du wissen?