Kriegerwitwenrente zu recht oder nicht

1 Antwort

Die Rente ist 1976 beantragt worden und darüber wurde noch nicht entschieden? Oder was soll jetzt die Problemstellung sein?

Das Problem ist die Hoffnung im Falle die Rente wurde falsch berechnet:

  1. noch einige Tausend für die letzten 38 Jahre nachzubekommen, oder

  2. sich darüber zu freuen, dass man einiges zuviel bekommen hat udn keiner hat es gemerkt

1

ich hätte auch langsam mal nachgefragt, wenn sich die Bearbeitung sooo in die Jahre zieht ;-) K.

1
@Gaenseliesel

Ich vermute mal, dass sich hinter dem Wort "korrekt" etwas verbirgt, dass man als Fehlentscheidung aufdecken möchte.

0

WIe berechnet man die Witwenrente?

Wie berechnet sich die Witwenrente. Gibt es eine allgemeine Regelung? Wenn man z.B. 20 Jahre verheiratet war und ein Partner stirbt, hat aber noch nicht ganz das Rentenalter erreicht, nach welchen Kriterien errechnet sich die Witwenrente?

...zur Frage

Anspruch für witwenrente?

Hallo Guten Tag ,Ich bin seit 8 Jahren zu einer Pensionärin verheiratet. Und ich habe gehört, dass die Witwe bekommen kein witwenrente oder witwengeld , wenn jemals ein Ehemann stirbt. Ich brauche einen Rat,.

...zur Frage

witwenrente berechnung

...zur Frage

Witwenrente - wie berechnen?

meine Eltern sind schon betagt. Und leider geht es meinem Vater nicht so gut. Die Ärzte geben ihm nicht mehr lange.

Nun hat meine Mutter, die jetzt schon immer knapp bei Kasse ist, Bedenken, dass ihre kleine Rente nicht reichen wird zu einem angemessenen Leben.

Wie kann man ausrechnen, ob sie Witwenrente bekommen würde und wieviel das wäre?

...zur Frage

Verzichtserklärung des Ehemannes bei Versterben des Vaters der Ehefrau

Hallo,

mein Vater ist im April verstorben und hinterläßt meinen 4 Geschwistern und mir Bargeld sowie ein großes Haus. Mein Mann und ich leben getrennt und die Scheidung wird Anfang 2012 sein. Nun möchte ich, daß mein Mann eine Verzichtserklärung unterschreibt, die besagt, daß er keinerlei Anspruch an mich bzgl. jeglichen Erbes aus dem Tod meines Vaters erhebt.

Ein Anwalt für Erbrecht teilte mir mit, daß der Ehemann auf das Erbe des Vaters der Ehefrau persé keinen Anspruch hätte, da dieses Vermögen schon vor Eheschließung der Tochter des Verstorbenen vorhanden war.

Ist dies korrekt?

Was muß in einer Verzichtserklärung stehen, damit im nachhinein keine böse Überraschung rechtlich gesehen auf mich wartet?

Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus und

mit freundlichem Gruß

Marion Harkämper

...zur Frage

Ändert sich durch die neuberechnete Mütterrente etwas an der Anzahl der Beitragsjahre?

Ich habe zwei Kinder, 1977 und 1981 geboren. Wenn nun für jedes Kind anstatt einem Jahr zwei Jahre für die Rente angerechnet werden, bedeutet das dann, dass man auch zwei Jahre eher in Rente gehen kann? Oder anders gefragt, wenn ich jetzt 41 Beitragsjahre habe, sind es dann 43?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?