Kriege Arbeitslosengeld I, war Probearbeit, kriegte 50 € Trinkgeld, zieht mir Arbeitsagentur das ab

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch das Trinkgeld ist Teil des Erwerbseinkommens; daher musst du es im Grundsatz angeben. Da du aber im Alg1 einen Freibetrag vom 165 EUR pro Monat hast, wird es nicht angerechnet.

Vielen Dank, ich hab schon eine neue Stelle in Aussicht, darum war ich nicht mehr hier.

0

Es gibt einen Unterschied zwischen Trinkgeldern die freiwillig vom Gast gezahlt werden und denen die tatsächlich als Bedienungszuschlag vogeschrieben sind. Erstes ist nicht zu versteuern, zweites schon. Nachzulesen unter § 3 Nr. 51 des Einkommenssteuergesetzes (EStG).

Das hat was mit der Alg1-Frage zu tun?

0

Macht es manchmal Sinn, Trinkgeld schon vor Dienstleistung zu geben?

Wie handhabt Ihr das im Restaurant, im Hotel, bei Reiseführungen-gebt ihr das Trinkgeld vorab-kann man dann besseren Service erwarten?

...zur Frage

Mein ehemaliger Arbeitgeber schuldet mir noch Zuschläge, lohnt es sich einen Anwalt einzuschalten?

Seit dem 24. Januar bin ich arbeitslos (habe im Sicherheitsdienst gearbeitet) und habe vor ein paar Tagen auch die Bescheinigung bekommen, dass ich bald wieder Arbeitslosengeld 2 bekomme. Als Hartz4-Empfänger muss ich ja nur 10 Euro für einen Anwalt zahlen.

Mein Geld vom Monat Dezember habe ich am 25. Januar erhalten. Der Lohn für den Monat Januar steht natürlich noch aus und ich hoffe, dass ich den auch im Februar kriege.

Jetzt bin ich am überlegen, ob ich nun zum Anwalt gehe und versuche meine Zuschläge, die nie gezahlt wurden zu bekommen. Habe ich da überhaupt noch Anspruch drauf. Im Manteltarifvertrag für Niedersachsen steht unter §10

"Sämtliche gegenseitige Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis erlöschen beiderseits 3 Monate nach Fälligkeit, von oder gegen ausgeschiedene Arbeitnehmer einen Monat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses, sofern sie nicht vorher unter Angabe der Gründe schriftlich geltend gemacht worden sind."

Heisst das, dass ich nur Anspruch auf Lohnansprüche des letzten Monats habe? Dann würde es sich ja nicht lohnen zum Anwalt zu gehen und ich würde riskieren, dass mein ehemaliger Arbeitgeber dann auch noch trotzig wird und mir den Lohn für den Monat Januar noch vorenthält.

...zur Frage

Kostenlose Überstunden rechtens?

Die Arbeitsagentur hat mich für 4 Wochen zum Probearbeiten in eine Firma vermittelt. Die Arbeit ist ja auch o.k., aber man verlangt von mir, dass ich auch Überstunden mache. Das finde ich nun ziemlich happig, da ich ja eh schon umsonst arbeite. Die Arbeitsagentur meint, das wäre schon o.k. so- Muss ich jetzt tatsächlich auch noch umsonst Überstunden machen?

...zur Frage

Mutter mit 4 Kindern bezieht Hartz 4. Freund der voll arbeitet zieht ein. Wie gehts mit der Zahlung weiter?

Hallo, ich bin mutter von 4 kindern und beziehe hartz4. Aus privaten gründen ist nun über nacht mein Freund eingezogen. Wir sind erst seit diesem Tag offiziell zusammen. Mein Freund arbeitet voll. Muss nun aber Unterhalt für 2 Kinder zahlen und Trennungsunterhalt für seine Frau, sodass ihm von seinem Lohn nur noch 1200€ bleiben. Wir leben beide nun in Scheidung zu unseren Partnern. Ich möchte ungern auf das Geld von meinem Freund angewiesen sein, zumal keines der Kinder von ihm ist. allerdings habe ich nun angst das mir mein komplettes geld eingestellt wird. Ich habe hier mal was von einem Jahr gelesen wo sie sein Geld nicht anrechnen sondern nur seine Unterkunft und Nebenkosten von meinem Satz abziehen, stimmt das so ?Im prinzip geht es nur noch um ein paar monate, da ich ab September wieder arbeiten gehen kann. Kann ich mich beim Amt darauf berufen das wir noch keine Bedarfsgemeinschaft sind weil wir eben erst jetzt ein Paar sind und nicht schon seit über einem jahr ?? Ich brauch dringend rat.. weil nur mit seinem mindestsatz was ihm zusteht, dem Kindergeld von meinen Kindern und dem Unterhalt dazu, können wir nicht leben. Vielen dank

...zur Frage

Mit gestohlener Kreditkarte bei mir Bezahlt

Ich arbeite bei einer Catering Firma und bin somit oft im Restaurant beschäftigt und gestern hat jemand mit der Kreditkarte bei mir bezahlt. Wie sich herausgestellt hat, war die Kreditkarte gestohlen. Wusste ich natürlich nicht und auch die Unterschrift auf der Karte so wie auf der Rechnung waren die selben. Wenn man jeden Buchstaben einzeln anschaut, dann sieht man leichte Unterschiede, aber die Unterschrift als Gesamtbild ist absolut identisch. Ich habe jetzt die Befürchtung, dass mein Chef mir das Geld vom Lohn oder Trinkgeld abziehen wird. Ist es meine Schuld? Kann mir jemand das Geld in Rechnung stellen?

...zur Frage

Grundsicherung, Abzug der Betriebsrente?

Darf die Grundsicherung mir die kl. Betriebrente, die ich voll ausbezahlt bekam, mit monatlich 70€ abziehen, da ich unabsichtlich dies nicht gleich gemeldet habe? Meine monatl. Miete beträgt 490,--€ plus 50 € Strom, somit bleibt mir zum Leben 230,--€. Nun muß ich selber für meine Augen-OP Grauer Star) 1000,--€ bezahlen und weiß nicht wie ich das bewältigen soll. Wer kann mir einen Ratschlag geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?