Kreditkartenzahlung rückgängig machen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ganz so aussichtslos ist es nicht. Wenn man dem Kreditkartenunternehmen deutlich machen kann, dass die Gegenleistung nicht erbracht wurde (hier natürlich schwierig), und außerdem Hartnäckigkeit zeigt, kann man auch Erfolg haben.

Immerhin haben auch die Kartenunternehmen ein Interesse daran, schwarze Schafe zu entfernen. Hier allerdings ist die Beweislast schwierig. Wichtig auch: Wie lange ist es her ? Um wieviel Geld geht es ?

Viel Glück

Barmer

Ich bin jetzt auch kein Mensch, der nach Ärger sucht. Wir waren ca. 4 Wochen in Thailand unterwegs, sind letzte Woche wieder in Deutschland angekommen, also ca. 4-5 Wochen ist es her, es geht sich um ca. 110 EUR. Ich habe dem Händler sogar angeboten, die Versandkosten von 50 EUR zu sharen 50:50, aber er ist nicht einsichtig, und wir fühlen uns auch ungerecht behandelt.

0

Zwei Probleme:

Den Streit mit dem Verkäufer bzw. Händler muss man Herkunftsland hier woohl austragen - und so wie beschrieben wohl unmöglich und ziemlich aussichtslos. Fehler war - erst di Ware dann das Geld nicht beachtet zu haben - eine geringe Anzahlung hätte ausreichen müssen.

Kreditkarte und Abbuchung rückgängig machen - ganz einfach: geht nicht !!! Mit der Unterschrift bzw. des CSV ist das Geschäft für die Kreditkartengesellschaft autorisiert worden.

Dass der Händler seine Versandkosten vorab haben möchte ist eigentlich nicht ungewöhnlich, denn er möchte seinen Kosten in Deutschland auch nicht hinterherlaufen.

Mein Tipp: entweder löhnen und nicht stöhnen, oder die ganze Sache als Totalverlust abschreiben

Was möchtest Du wissen?