Kreditkartenlimit - welche Höhe ist üblich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kann keiner sagen. Ich kann nur von den Fällen sprechen, die ich kenne. Dort sind je Karte 2.500 Euro Limit eingeräumt. Nur ist es meist auch so, dass die Bank dieses Limit auf dem Konto blockt, damit es sicher verfügbar ist. Alternative: Sicherheit vom Kreditkartennehmer. Damit geben sich auch die mit geringerer Bonität mehr oder weniger selbst ihren Kreditrahmen.

Die Regeln werden nur dann gelockert, wenn die Firma eine Historie hat. Dann kann die Bank die Regeln ändern.

Das kommt nicht nur auf die Bank an sondern vor Allem auf Deine Bonität und den regelmäßigen Geldeingang auf dem Referenzkonto. Es muss vor allem gesichert sein, dass das Konto ausreichend gedeckt ist, wenn die Kreditkartebuchungen abgebucht werden.

Neues Konto mit Kreditkarte - Kreditkartenlimit orientiert sich am alten Konto?

Ich werde mir ein neues Konto besorgen, hauptsächlich wegen den guten Konditionen für die Kreditkarte dort. Wenn ich jetzt aber eine neue Kreditkarte bekomme, dann wird da ja auch wieder ein veranschlagtes Limit drauf sein. Woran orientiert sich dieses Limit? Hat die neue Bank von meiner alten Bank bzw. der Schufa Informationen und je nach dem wie die sind bekomme ich ein höheres oder niedrigeres Limit?

...zur Frage

Gebühr für jede einzelne durchgeführte/gedeckte SEPA-Lastschrift erlaubt?

Seit Herbst 2014 verlangt meine Bank 0,10 EUR Gebühr für jede Lastschrift-Abbuchung von meinem Konto.

Es geht mir hier nicht um das häufig nachgefragte Thema der ungedeckten Lastschriften oder sogenannten Rücklastschriftgebühren, sondern ausdrücklich um gedeckte und ausgeführte Lastschriftaufträge, z. B. die monatliche Versicherungssumme oder Beiträge für Vereinsmitgliedschaften usw., was man halt schon seit Jahren üblicherweise per Lastschrift einziehen lässt.

Darauf angesprochen, erklärte mir mein Bankberater das Ganze mit erhöhten Gebühren, die eine SEPA-Lastschrift der Bank verursachen würde und dass diese gestiegenen Kosten teilweise an die Kunden weitergegeben werden müssen. Er empfahl mir, so viele Zahlungen wie möglich auf Kreditkarte umzustellen oder ganz normal per Überweisung zu bezahlen.

Ist das rechtens? Falls nicht, kennt sich evtl. jemand aus, aufgrund welcher Rechtsnorm oder welchen Urteils ich hier widersprechen oder sogar zurückfordern kann?

Ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass hier was nicht stimmt und ich mich dagegen wehren möchte.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

...zur Frage

Wie bekommt man ein Konto mit Geldwäscheeintrag in der Schufa? Oder wie kann man es anstellen das z.B ein arbeitgeber geld zu der betroffenen person bringt?

Mein Stiefvater arbeitet freiberuflich und sagt das sein arbeitgeber ihm kein geld überweisen kann da er auf Grund eines geldwäscheeintrags in der schufa kein konto eröffnen kann. Die bank die diesen geldwäscheeintrag veranlasst hat, hat bereits eingeräumt das es ein fehler war. Allerdings steht es noch in der schufa

...zur Frage

Guthabenkonto bei anderer Bank einrichten wenn Schulden nicht mehr abbaubar sind!

Wenn die Schulden mittelfristig nicht mehr abbaubar sind und der Dipokredit bei der Bank nicht mehr bedienbar dann macht es oft Sinn einfach ein Konto auf Guthabenbasis bei einer anderen Bank zu eröffnen um von dort wenigstens die wichtigsten Zahlungen regeln zu können ohne das sie direkt vom Dispo aufgefressen werden.

...zur Frage

Bank bittet um Geduld bei Rückzahlung der Kreditbearbeitungsgebühren – Wie weiter vorgehen?

Wir haben kürzlich von einer Bank schriftlich mit Frist von uns gezahlte Kreditgebühren zurückgefordert. Nun haben wir ein maschinell erzeugtes Schreiben erhalten, dass die Bank unsere Forderung aus Kulanz erfüllen würde. Wir müssten jedoch damit rechnen, dass die Bearbeitung eine Weile dauern würde, da Sie eine große Anzahl Anträge zu bearbeiten hätten. Es wäre aber nicht notwendig einen Anwalt einzuschalten, einen Mahnbescheid zu erwirken oder sonst irgendetwas zu unternehmen.

Nun sind wir unsicher, wie wir reagieren sollen. Sollten wir trotzdem einen Anwalt einschalten, wenn die Gebühr nicht bis zur genannten Frist auf unser Konto überwiesen wurde? Der Fall ist wohl ab 2015 verjährt. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?