Kreditkartengebühren als Werbungskosten anerkannt - Urteil bekannt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Benutzen Sie ihre Kreditkarte beruflich und privat, können Sie den Anteil der beruflichen Nutzung als Werbungskosten geltend machen.Die Gebühren teilen Sie anhand des Umsatzvolumens auf. Nutzen Sie ihre Kreditkarteausschließlich beruflich, sind die Gebühren für die Kreditkarte in voller Höhe abzugsfähig."

Quelle: Steuertipps

Was möchtest Du wissen?