Kreditkarte mit effektiven Jahreszinsen - kündigen?

2 Antworten

Da nimmst Du jetzt Kontakt mit der Santander Bank auf und hinterfragts, aus welchem Punkt der Kreditkartenbedingen sie begründen, dass sie NUR Teilzahlungen akzeptieren.

1

Guten Morgen,

in meinem Vertrag gibt es den Punkt wo steht: „Der Karteninhaber ist jederzeit berechtigt, den bestehenden Sollsaldo darüber hinausvollständig oder teilweise zu tilgen.

Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Santander sich auf eine falsche Aussage beruht?

0
24
@cc1234

Ja, offensichtlich, sofern sie das "NUR" nicht mit den Bedingungen belegen können. Denn im Vertrag ist ein "ODER" vereinbart.

0

Punkt 4

"Vorzeitige Rückzahlung

Sie haben das Recht, den Kredit jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückzuzahlen.

(falls zutreffend) Ja

Dem Kreditgeber steht bei vorzeitiger Rückzahlung

eine Entschädigung zu

Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird nicht berechnet."

https://www.santander.de/content/pdf/informationen/secci-1plus-card.pdf

24

Und?

Was ist jetzt Dein Rat, wie er vorgehen soll?

1
26
@wjgmuc

Was wäre denn Dein Rat?

Ich glaube ja, dass die Santander Bank bei Vertragsabschluss in den AGB stehen gehabt haben müsste, dass nur Teilzahlung zugelassen wird und dadurch zwingend Zinsen anfallen.

Wenn ich mir die Seite zur 1plus-Karte ansehe, finde ich im Gegenteil das oben zitierte und verlinkte. (Der Fragesteller sollte alles ihm vorliegende und alles auf der betreffenden Seite durchlesen.) Darauf würde ich die Bank zunächst schriftlich hinweisen. Falls das nicht zum Erfolg führt, würde ich die Verbraucherzentrale bemühen.

Da ich nicht sicher war, ob das verlinkte Dokument bindend ist (die Überschrift lautet "Europäische Standardinformation..."), hab ich nur den Link eingestellt.

1
1
@Andri123

Die Verbraucherschutzzentrale kostet leider ganz schön.

Müsste nicht bereits die Formulierung (nur bei Teilzahlung) irreführend sein?

Ich habe mir den Vertrag mit 11 Seiten durchgelesen, habe aber nichts von “Nur Teilzahlung erlaubt” oder Ähnliches gelesen.

Mal sehen was Santander mir antwortet!

0

Steuerberatervertrag (vorzeitig) zu beenden?

In meinem Steuerberatervertrag befindet sich folgende Klausel:

"Der Steuerberatervertrag mit Pauschalvergütungsvereinbarung wird für die Kalenderjahre 2018 und 2019 geschlossen und gilt somit für die Finanzbuchhaltung, den Jahresabschluss und die Steuererklärungen der Jahre 2018 und 2019. Wird der Vertrag nicht durch Kündigung, einvernehmliche Aufhebung oder in sonstiger Weise beendet, so verlängert sich die Vertragslaufzeit fortlaufend um jeweils ein weiteres Kalenderjahr."

Ist es folglich möglich, den Vertrag vorzeitig/schon zum jetzigen Zeitpunkt zu beenden?

Da er "für die Kalenderjahre 2018 und 2019 geschlossen" wurde, nehme ich an, dass, falls nun schon eine Kündigung ausgesprochen wird, dieser trotzdem noch bis Ende 2019 laufen wird. Ist das korrekt? Gibt es einen Weg darum?

Vielen Dank für eure Einschätzung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?