Kreditaufnahme zum Aktienkauf – Empfehlenswert?

1 Antwort

So generell nein, wie meine Vorredner, würde ich nicht sagen, aber durch den kredit wird die spekulative Aktie zu einem Hebelgeschäft.

Das ist nur Leuten zu empfehlen, die den Markt voll im Blick haben und sich mindestens dreimal am Tag die Infos holen.

Einfaches Bespiel, man kauf für 50.000,- aktien und finanziert zu 80 % also 40.000,--. Wenn die Aktie nur um 10 % fällt, ist die Hälfte des eingenkapitals weg. Natürlich eine Steigerung um 10 % und schon hat man bezogen auf das eK 50 % Gewinn.

Übrigens, wenn man Aktien auf Kredit kauft und diese Aktien als Sicherheit hinterlegt, kann die Bank die Aktien bei entsprechenden Kursverlusten bestens, also zu jedem Preis verkaufen. Des war der Grund für den sogenannten schwarzen Freitag, der die Weltwirtschaftskrise ausköste.

Nutzt Ihr Schufa Ident Safe-ist das für Jedermann empfehlenswert?

Ist das empfehlenswert für Geschäftsleute o. auch private Personen, um die eigenen Daten beim online Banking zu schützen? Nutzt Ihr diesen Service, wie gut klappt das?

...zur Frage

10.000 € in Einzelaktien anlegen, blue chips für 4 Jahre ca.?

Wie würdet ihr euer Portfolio strukturieren? D.h. welche Werte kämen für Euch derzeit in Betracht? Ich halte nicht viel von Fonds. In meinen Musterdepots sind die regelmäßig durchgefallen, weil Ausgabeaufschlag und andere TER zu viel Gewinn fressen!

...zur Frage

Eigentumswohnung mit Aktienfonds finanzieren?

Hallo leute,

ich möchte einen eigentumswohnung finanzieren. kaufpreis 200.000€. habe bereits 20% vom kaufpreis angespart und wollte eine traditionelle finanzierung bei der bank mit einem abzahlungsbetrag von 1200 € im monat machen.

heute hatte ich einen termin bei einem finanzberater der mir einen ganz neuen finanzierungplan darlegte und zwar:

komplette 200.000€ bei der bank aufnehmen und zinsbindung auf 15 jahre festlegen für ca 3,5 bis 4%. das ganze OHNE tilgungsrate an die bank sondern nur die zinsen bezahlen. die raten + anzahlung komplett in den fond "Templeton Growth Fund, Inc." investieren. das heißt jeden monat von meinen 1200 raten ca. 500 € nur für zinsen an die bank zu bezahlen und den rest also die tilgung komplett in den fond zu bezahlen.

am ende der laufzeit den fond auflösen und den kredit komplett bezahlen oder weiterlaufen lassen und weiterhin nur zinsen bezahlen oder ein größeres objekt kaufen und fond als sicherheit bei der bank vorlegen und wieder nur die zinsen an bank zahlen.

kennt jemand diese finanzierungsvariante? ist sie empfehlenswert? ist der fond dafür geeignet?

was meinst ihr?

danke im vorraus

...zur Frage

Immobilienfinanzierung für 4 Eigentumswohnungen. Ist Rat von Finanzoptimierer empfehlenswert?

Hallo!

Ich hoffe, dass ich hier ehrliche Antworten auf eine besonders wichtige Frage, die meine Altersvorsorge betrifft, bekomme. Genau genommen habe ich bereits einen Plan/Rat von einem "unabhängigen" Finanzoptimierer bekommen. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob das vorgeschlagene Vorgehen wirklich gut für mich ist oder ob ich damit meine Finanzen und meine Altersvorsorge einem sehr hohen Risiko aussetze.

Ich bin 31 Jahre alt und selbstständig. Ich habe 90.000 Euro Eigenkapital, wovon 40.000 Euro frei verfügbar sind. Weitere Sicherheiten [Lebensversicherung, Fonds, Edelmetalle, Immobilien] sind momentan nicht vorhanden.

Ich habe das Ziel, spätestens mit 45 ein Haus im Wert von circa 500.000 Euro zu bauen. Bis dahin möchte ich dieses Jahr 4 Wohnungen aus der Zwangsversteigerung kaufen. Wobei ich natürlich auf Top-Qualität und Wiedervermietbarkeit achten werde. Um diesen Wohnungskauf zu realisieren, werde ich 4 einzelne Immobilienkredite [für jede Wohnung einen] aufnehmen.

Mein Finanzoptimierer riet mir nun das Folgende:

  1. Die Rate für den Immobilienkredit möglichst gering ansetzen und NICHT so schnell wie möglich zurückzahlen. Das dadurch frei werdende Kapital sollte lieber in einen bzw. mehrere Immobilienfonds investiert werden. Mal angenommen, ich würde durch den Immobilienfonds 6 % Gewinn machen und nur 4 % Zinsen für den Immobilienkredit zahlen, hätte ich so 2 % zusätzlich an Gewinn gemacht.

  2. Durch die Zwangsverwaltung bekommt man die Wohnungen meist zu einem geringeren Preis als ihr Wert tatsächlich ist. Der einfachheithalber sagen wir mal: Eine Wohnung ist 50.000 Euro wert und ich bekomme sie für 25.000 Euro. Ich sollte mir aber dennoch einen Immobilienkredit über 50.000 Euro geben lassen und das so zusätzlich gewonnene Geld in einen bzw. mehrere Immobilienfonds investieren.

  3. Rein theoretisch könnte ich eine der 4 Wohnungen ohne Kredit finanzieren. Mir wurde jedoch dazu geraten, alle 4 Wohnungen zu finanzieren, da Kredite gerade sehr preiswert sind. So könnte ich das Geld für die 4. Wohnung, die ich eigentlich selbst zahlen könnte, wiederum anderswo investieren.

Was haltet ihr von diesen Tipps? Auch im Hinblick auf das Haus, was ich später bauen möchte.

Habt vielen Dank für eure Ideen und Anmerkungen!

...zur Frage

Wo kauf ich am günstigsten Aktien vom AS Roma- und was haltet ihr von der Aktie als Anlage?

Ich möchte gern AS Roma Aktien kaufen- wo kauf ich diese am billigsten und denkt Ihr, das ist eine gute Geldanlage?

...zur Frage

Gold als Absicherung weiter empfehlenswert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?