Kreditantrag abgelehnt, muß man eine Bearbeitungsgebühr zahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Gebühr wird in der Regel nur fällig, wenn tatsächlich ein Kredit vermittelt wird. Dazu bedarf es natürlich eines unterschriebenen Vermittlungsvertrages (§ 655a und b BGB). Die Vergütung erfolgt dann gemäß § 655c BGB. Durch viele Vermittlungsgesellschaften wird aber trotzdem eine Pauschale berechnet, diese beträgt meistens zwischen 30,- und 50,- Euro. Diese Pauschale ist jedoch unrechtmäßig. Gemäß §655d BGB darf ein Nebenentgelt nur für tatsächlich erbrachte Leistungen verlangt werden. Das bedeutet, daß Sie eine detaillierte Aufstellung der Vermittlungsgesellschaft über tatsächlich entstandene Kosten erhalten müssen. (z.B. Porto, Telefongebühren usw.) Selbstverständlich kann man Ihnen zum Beispiel kein Porto berechnen, wenn Sie nicht ausdrücklich um die Zusendung von Unterlagen gebeten haben. Also nicht verrückt machen lassen !! Entweder eine detaillierte Rechnung bekommen oder nicht reagieren. Im Zweifelsfall auch eine Rechtsberatung bei einem Rechtsanwalt durchführen.

Nein, ich würde mich weheren, vor Gericht kann der die Gebühr nciht durchsetzten.

Wird immer wieder versucht.

Selbst wenn sie vorher einen Beratervertrag unterzeichnet hat, sollte sie sich verklagen lassen.

Nebenkostenabrechnung 3 Fragen zu: Wasser - Wohngebäudeversicherung - Heizkostenabr.

Sehr geehrte Leser,

ich erhielt meine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2011. Folgende Punkte sind jetzt noch zu klären und ich benötige etwas rechtliche Hilfe.

Situation ist das Mietverhältnis vom 01.04.2008-31.03-2011 (Auszug) im 3 Familienwohnhaus, der Vermieter bewohnt die Erdgeschosswohnung, ich die mittlere Wohnung und die Dachgeschosswohnung ist auch fremdvermietet.

Wasserverbrauch: Es gibt nur Wasseruhren in der Dachgeschosswohnung und in der Wohnung des Vermieters. Ich habe keine eigene Wasseruhr. Mein Verbrauch errechnet sich aus der Differenz. Bei Übergabe der Wohnung wurden alle einzelnen Zähler abgelesen, allerdings nicht der Hauptzähler! Daher kann ich den angegebenen Gesamtverbrauch auf der Nebenkostenabrechnung nicht kontrollieren. Der Verbrauch beträgt laut Abrechnung für 2011 monatlich 13,5m3, in den Vorjahren habe ich nur 5,5m3 pro Monat verbraucht. Der Gesamtverbrauch wurde nicht vom Wasserversorger oder einem externen Dienstleister abgelesen, sondern vom Vermieter in der Nebenkostenabrechnung angegeben. Bei Übergabe der Wohnung sagte der Vermieter, dass die Firma der Heizkostenabrechnung (Ditschun) den Verbrauch abliest, was allerdings nicht erfolgte (So wurde es auch im Übergabeprotokoll festgehalten). Muss ich den geforderten und für mich nicht überprüfbaren Verbrauch zahlen? Mein Angebot den Vorjahresverbrauch zu berücksichtigen hat der Vermieter abgelehnt.

Wohngebäudeversicherung: Darf der Vermieter mir die Kosten für die Elementarversicherung in Rechnung stellen? Im Mietvertrag ist dies nicht explizit erwähnt.

Heizkostenabrechnung: Ich bekam die Abrechnung der Firma Ditschun und beanstandete Wartungskosten in Höhe von 672,50 EUR und forderte Belege vom Vermieter an. Es waren Kosten für die Heizungsreparatur sowie die Beseitigung einer Verstopfung in der Küche des Vermieters belastet. Diese habe ich beanstandet und darum gebeten, eine neue Abrechnung nur mit den Kosten der Wartungskosten und Immissionsschutzgebühren zu erstellen. Ich bekam eine handschriftliche Korrektur vom Vermieter, nicht von der Fa. Ditschun. Muss ich diese handschriftlich korrigierte Abrechnung akzeptieren?

Der Vermieter droht mir mit der Einschaltung der Auskunftei, sollte ich die Nachzahlung nicht bis zum 30.06.2012 begleichen (die korrigierte Nebenkostenabrechnung erhielt ich am 26.06.2012)

Danke für Ihre Hilfe

...zur Frage

von auxmoney abgelehnt

Hallo, ich habe eben versucht über auxmoney einen Kredit zu bekommen. Nachdem ich alles eingegeben habe wurde mir mitgeteilt das sie diesen nicht bearbeiten können. Hat jemand sowas schon erlebt? Ich dachte man bekommt dort auch einen trotz Schufa.

...zur Frage

Ab wann ist eine Strafanzeige offiziell? Wenn man schon mündlich mitgeteilt bekommt, dass man angezeigt wird oder erst wenn man Post bekommt?

Mir wurde eine Strafanzeige angedroht wegen Diebstahl, kann ich jetzt noch solange es nicht offiziell ist eine Rechtschutz Versicherung abschließen ohne Wartezeit ? Würde diese auch greifen?

...zur Frage

Wie viele Fehler beim FA zulässig

Hi, gibt es einen Richtwert, wie viele Fehler vom Finanzamt bei der Bearbeitung einer Steuererklärung gemacht werden dürfen, bis dem Beamten konsequenzen drohen? Manchmal liegt der Verdacht nahe, dass man den Bürger ärgern will.

Bei meiner letzten Erklärung sind 3 Zahlen nicht korrekt übertragen worden, ein eingereichter Mietvertrag wurde nicht richtig durchgelesen, was zu einer Ablehnung führte, und eine Position wurde völlig unberechtigt und unbegründet (von dem Vorgesetzten und einem Kollegen bestätigt) abgelehnt.

Nun ist dem Finanzamt der nächste Fehler unterlaufen und ich denke ernsthaft über Schritte nach.

Was ist an Fehlern normal? 5 in direkter Folge?

...zur Frage

bei Neuanmietung einer Wohnung sofort Stromanbieter frei wählen oder Wartezeit?

Als ich das letzte Mal umgezogen bin, wollte ich bereits billigen Strom haben, aber mir wurde mitgeteilt, man müsse erst eine gewisse Zeit beim Hauptversorger, glaube eon, sein um dann wechseln zu können. Ist das immer noch so, oder kann ich bei Neueinzug in eine Mietwohnung sofort frei wählen unter den diversen Stromanbietern, um Geld zu sparen?

...zur Frage

Nicht unterschriebenen Kreditvertrag widerrufen

Hallo, meine Frau hat bei unserer Bank einen Kreditantrag gestellt und gleich vor Ort unterschrieben. Die Unterlagen hat sie dann mitgebracht weil ich ebenfalls noch unterschreiben muss. Ich bin mit den Konditionen aber nicht einverstanden und wir haben uns dann entschlossen das Angebot nicht anzunehmen. Wir haben das der Bank telefonisch mitgeteilt und dabei wurde uns gesagt das wir schriftlich widerrufen müssen da meine Frau ja schon unterschrieben hat. Ist das so korrekt? Kann die Bank dann eventuell Gebühren erheben weil wir dann ja schriftlich widerrufen haben? Bedanke mich schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?