Kredit - wie hoch sind die Chancen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Laut meiner Erfahrung sind Online-Kreditgeber wesentlich entspannter bei Kreditanträgen. Auch die Zinssätze sind geringer als deine 6,5 %. Hier eine Liste an Online-Kreditgebern, sortiert nach nierdigem Zinssatz:
http://www.kreditwuerdigkeit.de/ratenkreditrechner/

Viel Erfolg bei deinem Traumberuf...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo welcher Berufschance ist es ? Besteht eine Möglichkeit einer Arbeitgeberfinanzierung oder kfw förderdarlehen? Hat deine Mutter eine Immobilie die man belasten kann ? Hier gibt es zB Kredite von diba ohne Grundschuld Eintragung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheUhu95
05.06.2017, 12:06

Es geht um den Erwerb der Pilotenlizenz. Ja sie hat ein Haus.

0

Was ist das für ein Beruf? Und was kannst Du damit auf längere Sicht verdienen. Wer soll den Kredit bedienen oder aufnehmen? Deine Mutter soll nur als Sicherheit dienen? 

Welche Sicherheit kann deine Mutter außer einem gesicherten Einkommen bieten. Die Zinsen erscheinen mir viel zu hoch. Bitte mach erst einmal einen Kreditvergleich http://www.expressvergleich24.com/kreditvergleich/

Dann kannst Du die verschiedenen Möglichkeiten prüfen und die Konditionen vergleichen.

Gerne würde ich Dir weiter helfen, aber ohne die vielen Antworten auf die obigen Fragen geht das nicht. Ich freue mich auf die Antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheUhu95
05.06.2017, 12:19

Beruf ist Pilot. Bei einer Flugschule der größten deutschen Airline. Verdienst ist also ganz gut.  Ich nehme den Kredit auf und meine Mutter ist die Sicherheit bzw. der zweite Kreditnehmer. 

Da ich ihn 30 Monate tilgungsfrei benötige geht nur die Bank. Der Kredit ist auch extra für Pilot gemacht und gekennzeichnet. 

0

Ja, zu dem Beruf Pilot kann man eine Menge sagen. Ich möchte Dir eigentlich deinen Wunsch nicht nehmen. Vor kurzem gab es im Fernsehen einen Bericht. Wie in einer Deiner Antworten zu lesen ist, gibt es wirklich zu viel Piloten. Es hört ja mit der Ausbildung für 85.000 € nicht auf. Damit Du weiterhin Deine Flugstunden erhälst und damit Deinen Schein behältst, musst Du weiter ständig fliegen. Da Du aber wahrscheinlich keinen Arbeitsplatz bekommst, musst Du auch weiterhin Geld fürs fliegen ausgeben. Hast Du einen Plan B? Ich würde das Geld nicht dafür ausgeben!!!

Es tut mir leid, Dir den Mut zu nehmen. Aber leider ist heute die Situation so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
05.06.2017, 14:57

Und ausgerechnet bei den Preisdrückern wie RyanAir will er anfangen.

0

Was möchtest Du wissen?