Kredit von meinem Vater. Jetzt möchte er plötzlich Sicherheiten. Kann er das fordern?

6 Antworten

Retributer:

Um weiteren  Schikanen aus dem Weg zu gehen, solltet ihr auch mit der Möglichkeit  einer Umschuldung befassen.

Ihr zahlt zur Zeit 1,33 % Zinsen und 1,67 % Tilgung zuzüglich ersparter Zinsen, Annuiät 3 % = 4.800,-- € p.a.

Der Markt läßt günstigere Konditionen zu, wobei es allerdings empfehlenswert wäre, sich für eine höhere Tilgung und eine längere Festschreibung (15 oder 20 Jahre) zu entscheiden.

Günstigere Zinsen gleichen die Notar- und Grundbuchkosten für die Grundschuld (nach dem Wert des Restdarlehens)  allemal aus.

Ein bisschen Papierkram, ein Besuch beim Notar und ihr habt die nächsten Jahre Ruhe.

Dein Vater kann nicht jetzt Kreditbedingungen ändern. Es kommt etwas auf den Vertrag an. Ich empfehle eine Einigung im Guten zu versuchen, obwohl er keine Änderungen erzwingen kann. Vor der Laufzeit von 10 Jahren ist auch gerichtlich eine Änderung nicht möglich. Wann wurde der Vertrag abgeschlossen? Lasst euch nichts zu Schulden kommen, dann müßt Ihr euch keine Sorgen machen.

Viel Erfolg.

Hallo Walter Mecki! Der Vertrag wurde 2016 geschli

0

plötzlich legte er uns den Darlehensvertrag vor

Was mag da alles drinstehen? Man sieht schon an Deinen Kommentaren, dass der Sachverhalt noch ergänzungsbedürftig war und ist.

Im Vertrag steht als Sicherheit drin, falls wir nicht zahlen, muss ich die Hälfte der Miete an ihn abführen.

Wie soll das bitte funktionieren und wie wird "die Hälfte der Miete" (brutto, netto oder "Mieteinkünfte"?) genau mit dem Darlehnssaldo verrechnet? Ist das auch geregelt? Warum solltet Ihr, wenn schon der vereinbarte Kapitaldienst auf das Darlehn nicht gezahlt werden kann, noch die Hälfte der Mieter abführen können?

Natürlich kann er nachträgliche Sicherheit(en) fordern, aber vermutlich (s. Darlehnsvertrag) hat er dafür keine vertragliche Anspruchsgrundlage und kann die Forderung nicht durchsetzen. Also geht es nun nur um gegenseitiges Ärgern.

Er hat keine Handhabe, Euch zur Einräumung von Sicherheiten zu zwingen; ich würde sie ihm unter diesen Umständen auch in gar keinem Fall mehr einräumen, weder jetzt noch in Zukunft.

Was soll eigentlich im Jahr 2026 hinsichtlich der Restschuld passieren? Eine Umschuldung auf einen herkömmlichen Finanzierer würde ein beträchtliches Zinsveränderungsrisiko beinhalten. Eine Ablösung durch dann fällige Lebensversicherungen müßte "nach Steuern" durchgerechnet werden und der Nettoauszahlungsbetrag ist möglicherweise von der Höhe her mit Risiken behaftet. Vermutlich war der Sinn des Versicherungsabschlusses auch ein anderer als ausgerechnet Kredittilgung.

Heute hättet Ihr noch die Möglichkeit (siehe Franzl0503), den Privatkredit mit günstigen Konditionen umzuschulden, allerdings dann mit Grundschuld, sofern die vorzeitige Kreditkündigung im Vertrag mit dem Vater nicht ausgeschlossen ist.

Also die ordentliche Kündigung ist ausgeschlossen, aber ich kann jederzeit Sondertilgungen durchführen. Habe auch überlegt umzuschulden!

0

Ich werde den Vertrag morgen mal einscannen und ihn euch zeigen 

0
@Retributer

und ihn euch zeigen

Meine persönliche Meinung: Das ist keine gute Idee, vielleicht ist sie sogar kontraproduktiv und berechtigt Deinen Vater zu einer außerordentlichen Kündigung. Das Zitat in Deinem Kommentar zur Antwort von wfwbinder geht schon zu weit!

Du solltest aber in der Lage sein, den Wortlaut zu zitieren oder mit eigenen Worten wiederzugeben, wobei Letzteres natürlich auf einem Missverständnis beruhen könnte. Also besser: einfach zitieren ohne Anführungszeichen.

1

Tod des Kreditgebers bei privatem Darlehnsvertrag absichern - Wie?

Ein privater Darlehnsvertrag soll geschlossen werden. Alle Modalitäten bezüglich Sicherheiten und Rückzahlung sind geregelt. Was geschieht, wenn der Kreditgeber verstirbt? Wie kann man den Vertrag über den Tod hinaus bestehen lassen? Kann man ihn quasi vererben? Oder sind die Erben berechtigt, die verbleibende Restsumme sofort zurückzufordern? Wie schließt man das aus?

...zur Frage

Sind wir erbberechtigt oder nicht.

Mein Opa 1979 verstorben war in 2. Ehe verheiratet. Aus seiner 1. Ehe gingen mein Vater und seine Schwester (beide verstorben) hervor. Nun ist im Januar seine 2. Frau verstorben. Mein Vater hat noch kein Erbe erhalten da meine "Oma" Alleinerbin war. Steht uns Kindern nun der Erbteil unseres Vaters zu oder nicht

...zur Frage

Frage zu Grundbucheintrag nach Heirat

Wenn der Mann ein Grundstück von den Eltern kriegt und allein im Grundbuch steht, wie sieht es dann aus, wenn das Grundstück zu zweit bebaut wird und das Darlehen beide aufnehmen. Danach wird geheiratet. Sollte das Grundbuch dann mal dahingehend geändert werden oder hat man autom. durch die Mitfinanzierung des Hauses u. die Ehe die Hälfte vom Haus sicher als Ehefrau? Es besteht ein notarieller Vertrag (ledig gemacht) über die Aufteilung des Hauses/Kredit bei Trennung.

...zur Frage

Was haltet ihr von Geldleihe unter Verwandten?

Habe meinem Schwager vor 2 Jahren schon mal 15.000€ für die Hausrenovierung geliehen. Die Rückzahlungsrate erfolgte immer pünktlich. Nun sind nur noch 5.000€ übrig. Das wird sich auch noch in den nächsten 2 Jahren erledigen. Nun ist er am überlegen, ob er im nächsten Jahr den Anbau vom Haus kaufen soll. Das wären sicherlich um die 80.000€. Er hat mich schon gefragt, ob ich ihm das auch noch zu 3% leihen könnte. Bei dem Betrag bin ich mir nicht so sicher, ob ich das machen soll. Wie würdet ihr entscheiden? Wenn seine Arbeitskraft ausfällt siehts schlecht aus mit der Rückzahlung, da er Alleinverdiener ist. Die Frau hat einen 450€ Job. Sicherheiten hätte ich keine, außer sein Versprechen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?