Kredit und dann Scheidung. Wer muss zahlen?

2 Antworten

Nimm Dir einen Anwalt und verklage deinen Ex auf Zahlung - vielleicht läßt sich noch etwas retten, was ihr verpasst habt bei der Scheidung vertraglich zu regeln.

Hallo Snooopy155, meine damalige Scheidungsanwältin erklärte mir ich könne nichts machen, da wir beide Kreditnehmer waren/sind. Somit wurde bei der Scheidung nichts vertraglich geregelt.

0

Natascha: Wie steht es um die Bonität deines Ex-Mannes? Ist er vermögenslos, pfandlos und arbeitslos? Hat er den Vermögenseid geleistet? Wie zuverlässig ist die Information, dass die Gläubiger-Bank deinen Ex-Mann nie zur Zahlung aufgefordert und nie Beitreibungs-/ Vollstreckungsmaßnahmen gegen ihn unternommen hat? Es ist schier unbegreiflich, dass bei der Wucht aller Vollstreckungsmaßnahmen hin bis zum Verlust der Arbeitsstelle bislang nichts gegen den Gesamtschuldner unternommen wurde. Das darf ich in aller Sachlichkeit ohne Häme, Belehrung oder Schuldzuweisung sagen.

Wie bereits empfohlen, solltest du einen Anwalt einschalten.

Der Gläubiger einer Gesamtschuld kann die Leistung von jedem Schuldner nach seinem Belieben ganz oder teilweise fordern. Das steht jedenfalls fest.

Hallo Franzl0503, die Bonität meines Ex-Mannes kenne ich nicht genau. Allerdings kann ich zu 100% sagen das er nicht arbeitslos ist!!! Das die Bank weder Zahlungsaufforderungen noch sonstiges unternommen hat um meinen Ex-Mann zur Kasse "zu Bitten", ist sowohl die Info meines Ex-Mann, seiner Anwältin und die der Bank. Ich habe es sogar schriftlich von der Bank bekommen, dass Sie es nicht interessiert, ob es noch einen Kreditnehmer gibt, sondern ich mich selbst darum kümmern müsste, das Geld von ihm zubekommen (ist jetzt mit meinen Worten geschrieben, aber im endefekt die gleiche Aussage der Bank!).

Wenn du schreibst, "Der Gläubiger einer Gesamtschuld kann die Leistung von jedem Schuldner nach seinem Belieben ganz oder teilweise fordern. Das steht jedenfalls fest.", heißt das, dass die Bank ohne weitere Forderrungen an meinen Ex-Mann die Gesamtsumme von 18.000euro bei mir alleine einklagen darf?

0
@natascha2008

Natascha: Der Gläubiger hat die freie Wahl, wen er von den Gesamtschuldnern heranzieht (§ 421 BGB). Ob und in welchem Umfang du im Innenverhältnis gegen deinem Ex- Mann einen Ausgleichsanspruch erfolgreich geltend machen kannst (Ausgleichspflicht § 426 BGB), wird dein Anwalt zu prüfen haben. Fraglich bleibt dann immer noch, welche Realisierungschancen gegenüber deinem Ex-Mann bestehen.

0

Was möchtest Du wissen?