Kredit an ein Freund vergeben?

4 Antworten

Das ist nett von dir. Aber damit hilft du weder deinem Freund noch dir selber.

Überlegen wir mal. Er kann sich aktuell den Kredit nicht leisten. Dann stellt sich als nächstes die Frage, warum bzw. wie soll er es sich in ein paar Jahren leisten können, dir den Kredit von dir zurück zahlen zu können. Verändert sich in absehbarer Zeit irgend etwas bei deinem Freund, wodurch er dann finanziell besser gestellt ist?

Wohl eher nicht zu erwarten, oder? Es wird also dann darauf hinaus laufen, dass die Wohnung dann später doch verkauft werden muss. Damit wäre dann doch nichts gewonnen, nur die Sache verzögert. Bringt also niemandem einen Vorteil. Also sollte man die Wohnung besser jetzt gleich verkaufen. Mit dem Rat wisrst du deinem Freund mehr helfen.

Wenn jemand vorrübergehend in einer Notsituation ist soll man helfen, das würde ich auch jederzeit tun. Aber wenn jemand dauerhaft in den Schwierigkeiten ist, ist mit Geld nichts geholfen.

Viele Dank für den guten Ratschlag, das hat mir doch viel geholfen.

Nochmals vielen Dank und ein schöner Tag

0

Wer Freunden Geld leiht, verliert entweder das Geld oder den Freund, meist aber beides.

Wer im Alter von 64 Jahren so verschuldet ist, dass er seine Freundin um Hilfe bittet, wird den Kredit zu Lebzeiten wohl kaum noch tilgen können. Du hast es dann mit den Erben Deines Freundes zu tun. Da ist dann keine "Liebe" mehr im Spiel.

Das Eintragen einer Grundschuld reicht nicht. Es muss auch einen Kreditvertrag gemacht werden, in dem die Laufzeit des Kredit, die Art der Tilgung und die Sicherheiten bestimmt werden.

Vor Bestellung einer Grundschuld solltest Dir von Deinem Freund einen neuen Grundbuchauszug geben lassen. Da kannst Du dann auch erkennen, wer noch alles sich hat Grundschulden eintragen lassen. Für weitere Schulden, von denen Dir Dein "Freund" nichts erzählt hat. Deine Grundschuld würde dann nachrangig eingetragen und könnte dann völlig wertlos sein.

Ob Du Dein Geld jemals wiedersiehst ist nicht wahrscheinlich. Da kannst Du ihm Dein Geld auch gleich schenken.

Besser: Such Dir einen anderen Freund, der nicht hinter Deinem Geld her ist!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für die klaren Worte, werde den Rat befolgen.

2

Sonne:

Aufgrund der Überschuldung dürfte vermutlich auch die Eigentumswohnung deines Freundes hoch belastet sein.

Selbst wenn er dir an Nachrangstelle eine vollstreckbare Grundschuld von 8 000 € nebst Zinsen bestellt - die Kosten des Notars und Grundbuchamts belaufen sich auf rd. 180,-- € - besteht für dich die große Gefahr eines Totalausfalls.

Bei der Erlösverteilung des Gebots des Meistbietenden aus einer Zwangsversteigerung dürfte für deine Forderung kein Cent übrig bleiben.

Empfehlung: Die Verlagerung des Risikos von der Bank auf dich solltest du ablehnen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke für den guten Ratschlag, so habe ich doch eine klare Vorstellung was passieren kann.

0

Was möchtest Du wissen?