Kredit als Auszubildender

2 Antworten

Ob sie Dir einen Kredit geben, weiss ich nciht, denn die Summe ist sehr klein.

Aber Einen Dispo in der Höhe wird man Dir locker einräumen. insbesondere, wenn der Unterhalt auch auf dem Konto ankommt.

Noch eine Frage hätte ich da,

ist es für mich als Azubi möglich eine Kreditkarte zu beantragen und mir quasi darüber einen Kredit zu holen?

Oder sind da die Zinsen zu hoch?

MFG

Dispokredit mit einem normalen Kredit ausgleichen? Muss ich eine Zusatzversicherung nehmen?

Hallo liebe Community!!!

ich bräuchte dringend hilfe von euch, zu meiner Person ich bin 22 Jahre "noch" in der Ausbildung bis Januar übernommen werde ich bei erfolgreichem abschluss der Prüfung, Noten waren bis dahin sehr gut eigentlich.

Da ich momentan ca. 1000€ im Minus bin Dispokredit sozusagen, dachte ich mir das es schlauer wäre einen "normalen" Kredit zu nehmen von ca. 1100€ um das Konto auszugleichen und monatlich ca. 70€ abzubezahlen mit Sonderzahlung möglich wenn ich denn ausgeleert bin. Momentan verdiene ich ca. 650€ im 3ten Lehrjahr.

Meine Beraterin meinte das es ok wäre aber sie bräuchten eine Absicherung und versuchte mir eine Rentenversicherung oder eine Unfallversicherung anzudrehen die Rentenversicherung mit monatlich 45€ und Unfallversicherung mit ca. 22€ monatlich. Eine davon könnte ich mir sozusagen aussuchen, nun habe ich das so verstanden das ohne eine der genannten Versicherungen ich wohl keinen Kredit bekommen würde, muss ich so eine Zusatzversicherung nehmen? oder könnte ich noch irgendwelche Argumente bringen um mich davor zu drücken?

Vielen Dank schonmal an alle die mir Antworten!!!

...zur Frage

Welche Nachweise muss ich für den Unterhalt meiner Freundin beim Finanzamt einreichen?

Folgende Sachlage: Meine Freundin und ich sind zusammen gezogen. Sie macht eine Ausbildung und verdient 410€ Brutto und 327,89€ Netto im Monat. Dann bekommt sie noch 200€ Kindergeld. Die Schule kostet 155€ im Monat dort kommt noch das Essen dazu und die Fahrten einmal im Monat. BAB und Wohngeld wurden abgelehnt da ich genug verdiene. Jetzt hab ich gelesen, dass ich Unterhalt bei der Steuer unter Außergewöhnliche Belastungen absetzen kann. Ich habe mit meinem Steuerberater telefoniert und der meint, dass ich ihr dann monatlich einen Betrag hätte überweisen müssen als Nachweis. Ich hab gelesen dass das nicht verlangt wird. Jetzt ist meine Frage was muss ich wirklich alles wie nachweisen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?