Kredet ausgelöst?

1 Antwort

Eskalationsstufen als Inkasso in eigener Sache:

1.) Du kannst einen Schrieb mit Fristsetzung aufsetzen und einen Ratenplan darin vorschlagen, den sie zu bedienen hat.

Sie reagiert nicht? Dann folgt die nächste Stufe.

2.) Ein Mahnbescheid gegen Deine Frau erwirken (zuständig ist das für die Region zuständige Mahngericht, es fallen kleine Gebühren an).

3.) Dieser Mahnbescheid ist dann bei weiterem passivem Verhalten zu einem Vollstreckungstitel ausbaubar. Damit wäre das Vermögen (Bankkonto oder Gehalt) der Frau pfändbar.

Denkbar ist, dass sie ihre Sachwerte für die Ratenzahlungen veräußert oder eine Abtretung über das Finanzamt von Guthaben durch Einkommenssteuererklärungen an Dich einleitet. Lebensversicherungen u. ä. wären ebenfalls ein probates Mittel. Ein aufgenommenes Darlehen kann ebenfalls direkt von der Frau an Dich abgetreten werden.

Alle Prozeduren setzen voraus, dass Deine Frau überhaupt liquide ist. Ist sie das nicht, weil sie zB eine kleine oder gar keine Arbeit hat, stehen Deine Chancen sehr schlecht, von dem Geld etwas wiederzusehen. Darüberhinaus wissen wir nicht, ob Du gegenüber mögl. gemeinsamen Kindern unterhaltspflichtig wirst.

4.) Sollte es sich um exorbitante Schulden handeln, wäre die letzte Stufe der Ruin der Frau, also die Eröffnung der Privatinsolvenz.

Auf jeden Fall ist in allen Belangen nun Deine Schnelligkeit gefragt.

Was möchtest Du wissen?