Krankenversicherungsverlängerung als Student

5 Antworten

Mach Dir keine Gedanken, denn es ist so, wie wfwbinder schreibt. Du zahlst erst einen höheren Betrag, wenn die Krankenkasse Dich vorher darüber informier hat.

2

In gewisser Weise hatte mich die KK schon informiert. vor dem Studium hat sie mich angeschrieben, dass anhand der Schulbescheinigung zu erkennen ist, dass diese beendet ist und die KV neu vereinbart werden muss oder so ähnlich. Wenn es wichtig ist, kann ich ja nochmal genauer in das Schreiben schauen.

0

Dein Beitrag wird in unveränderter Höhe abgebucht.

Das ist der Beitrag, der zu zahlen ist.

Eine rückwirkende Beitragsanhebung ist nicht zulässig. Solange man Dir nicht mitteilt, dass ab ...... ein höherer Beitrag gilt, gilt natürlich der alte Beitrag weiter.

Also, wenn dort, wie Du sagst, in einem Jahr Jemand seine Meinung ändert, dann muss man es Dir mitteilen und frühestens ab dann, gilt ein anderer Beitrag.

2
Eine rückwirkende Beitragsanhebung ist nicht zulässig. Solange man Dir nicht mitteilt, dass ab ...... ein höherer Beitrag gilt, gilt natürlich der alte Beitrag weiter.>

In gewisser Weise hatte mich die KK schon informiert. vor dem Studium hat sie mich angeschrieben, dass anhand der Schulbescheinigung zu erkennen ist, dass diese beendet ist und die KV neu vereinbart werden muss oder so ähnlich. Wenn es wichtig ist, kann ich ja nochmal genauer in das Schreiben schauen.

0
67
@Eutin

Gab es denn keine ausdrückliche Umstellung auf den Studententarif?

Welche Versicherung ist es denn?

0
2
@wfwbinder

Nur telefonisch, da bisher eben noch nichts schriftliches von Seiten der Barmer GEK gekommen ist. Das einzige was ausgestellt wurde ist eine Bescheinigung für das BAföG-Amt für die Bestätigung der Mitgliedschaft die dort auch abgegeben wurde. Der Mitarbeiter im Amt sagte zu der Bescheinigung "Sie sind studentisch pflichtversichert".

0
67
@Eutin

ist doch super. alles OK. studentisches Mitglied in einer gesetzlichen KV/Ersatzkasse.

Mache Dir keine Sorgen.

0
2
@wfwbinder

Die Bescheinigung für das BAföG-Amt alleine ist mit einer Bewilligung des Antrages oder einer ausdrücklichen Umstellung auf den Studententarif gleichzusetzen?

0
67
@Eutin

Ja, wenn man Dir für das Bafög Amt bestätigt, dass Du studentisch pflichtversichert bist, dann ist es so.

0
2
@wfwbinder

Auch wenn ich das Studium erst mit Ü30 begonnen habe und es dann evtl. gar keine Rechtsgrundlage für die Verlängerung gibt?

0
2
@Eutin

D. h. das 30. Lebensjahr bereits vollendet habe.

0
67
@Eutin

Ich habe mein 1. Studium auch erst mit 35 begonnen und bei mir war es trotzdem die Studentenversicherung zum normalen Studententarif.

Ausserdem, was möchtest Du? Die Versicherung bucht den Studententarif ab. die haben dem Bafögamt bestätigt, dass Du im Studententarif versichert bist.

Möchtest Du es noch als goldgerandete Urkunde?

0
2
@wfwbinder
Ich habe mein 1. Studium auch erst mit 35 begonnen und bei mir war es trotzdem die Studentenversicherung zum normalen Studententarif.

Und die Rechtssprechung o. ä. war zu dieser Zeit so wie sie heute aussieht?

0
67
@Eutin

Meine Krankenkasse hat es seit dem jedenfalls nicht geändert. Habe mal nachgesehen.

0
2
@wfwbinder

Also sind sie jetzt seit ca. 25 Jahren als Unternehmensberater in der studentischen Pflichtversicherung?

0

Hallo,

du hast die Sache nicht sehr klar geschildert. Studiert wird erst seit letzten Oktober ? Von welchen Beiträgen vorher sprichst Du ? Was meinst Du mit normalem/reduziertem Satz ?

Offenbar doch die freiwilligen Beiträge nach Überschreiten der 14 Semester /30 Lebensjahre ?

Warum rufst Du nicht einfach an und erinnerst an den ausstehenden Bescheid ?

Viel Glück

Barmer

2
Studiert wird erst seit letzten Oktober ? Von welchen Beiträgen vorher sprichst Du ? Was meinst Du mit normalem/reduziertem Satz ?>

Vorher war ich auf dem Zweiten Bildungsweg und habe das Abi nachgeholt. Dazwischen bekam ich wenige Monate Hartz4. Auch da hat die KK weiterhin den verminderten Beitragssatz wie ich ihn in der Schule auch gezahlt habe weiterhin abgebucht obwohl der JobCenter die Beiträge ja zahlte. Während des Studiums wurde dann irgendwann mal 2 monate nicht abgebucht und es so wieder ausgeglichen.

Was meinst Du mit normalem/reduziertem Satz ?> Offenbar doch die freiwilligen Beiträge nach Überschreiten der 14 Semester /30 Lebensjahre ?>

Sry, habe ich vergessen. Die Alternative zur Krankenversicherung der Studenten wäre eine Versicherung als freiwilliges Mitglied wegen des Alters.

0

Kann man ein Arbeitsverhältnis eingehen bevor man sein Studienzeugnis in der Tasche hat?

Ich bin bis Ende September noch als Student eingeschrieben und habe die Aussicht ab August einen Job zu bekommen.

Hat es Folgen, wenn ich

  1. bis August noch nicht mein Studienzeugnis in der Tasche habe, weil die Bearbeitung durch das Prüfungsamt Zeit in Anspruch nimmt und

  2. bis September noch als Student eingeschrieben bin?

Was mache ich mit meiner Krankenversicherung? Ich bin bis jetzt selber gesetzlich versichert.

...zur Frage

Als Student mit 450€ Job noch freiberuflich tätig werden?

Hallo,

Ich bin Student und arbeite nebenbei für 450€ als WHK. Ich spiele mit dem Gedanken nebenbei noch freiberuflich etwas dazu zu verdienen. Das zusätzliche Einkommen wäre vorraussichtlich eher gering, 100-200€ im Monat und ich würde trotzdem nicht über 20 Arbeitsstunden pro Woche kommen.

Wenn ich richtig informiert bin, habe ich ja bis 8390€ keine Einkommensteuer, das wäre also erstmal kein Problem.

Aber wie sieht es zum Beispiel mit der Krankenkasse aus? Zur Zeit bin ich über meine Eltern versichert. Wenn ich jetzt über 450€ verdienen würde, müsste ich mich ja selbst versichern, aber dann lohnt sich er Nebenverdienst leider kaum noch. Gibt es da eine schlaue Möglichkeit oder sollte ich es einfach sein lassen?

Vielen Dank.

...zur Frage

Zählt Minijob zum Gesamteinkommen bei Familienversicherungs-Grundfreibetrag?

Ich arbeite bisher in einem 450 EUR Minijob und werde demnächst noch zusätzlich als Werkstudent (Gehalt ~400 EUR) in einer anderen Firma anfangen. Kann ich trotzdem familienversichert bleiben, d.h. werden für die Einkommengrenzen (450 EUR Minijob / 405 EUR Gesamteinkommen) bei der Familienversicherung beide Jobs getrennt betrachtet oder alles kumuliert?

...zur Frage

Wie berechnet sich die PKV-Prämie bei Wegfall der Beihilfe?

Hallo,

ich bin als "Beamtenkind" privat versicherter Student (Debeka), 80% werden von der Beihilfe getragen. Wenn nach Vollendung des 25. Lebensjahres meine Beihilfeberechtigung wegfällt, werde ich voraussichtlich nicht in den Studententarif (PSKV) meiner PKV wechseln, sondern im derzeitigen Tarif verbleiben. Grund hierfür ist, dass ich wegen einer chronischen Erkrankung nicht mehr ohne sehr hohe Zuschläge in den regulären Tarif zurückkehren könnte (siehe gestern gestellte Frage).

Die sich mir nun stellende Frage ist: wie ermittle ich, wie hoch die Prämie sein wird, wenn die Beihilfe wegfällt und die Kosten statt zu 20% zu 100% von der PKV getragen werden? Steigt dann die Prämie ganz simpel um den Faktor 5 (also z.B. 250€ statt 50€), oder liegt der 100%-Prämie eine kompliziertere Berechnung zugrunde (wenn ja, welche)?

Viele Grüße

...zur Frage

AOK Beitrag könnte nicht bezahlt werden?

Hallo! Ich bin Student und mit AOK versichert. Mein Konto war diesem Monat nicht genug gedeckt, und der AOK Beitrag konnte nicht bezahlt werden, also was wird passieren? Bin ich nicht mehr versichert? Ich habe auch eine kornische Erkrankung, ich muss meine Medikamente, die von AOK bezahlt werden, nächste Woche abholen, muss ich selber dafür bezahlen? Danke.

...zur Frage

Psychische Erkrankung während Studium - Bafög? Krankenversicherung?

Hallo - ein studienkollege von mir ist psychisch erkrankt und wurde nun auch in eine Klinik eingewiesen. Weiß jemand, ob man wegen Erkrankung das Bafög verlängert bekommt? Wie sieht es mit der Krankenversicherung aus. Läuft das weiter? Wie lange kann man bei den Eltern versichert bleiben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?