Krankenversicherungsbeitrag während Elternzeit (freiwillig GKV)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich stimme alphabet zwar zu, was ihre Ansicht über das Sozialverhalten von Gutverdienern betrifft.

Aber beantworten kann ich die Frage trotzdem. Eine Beschäftigung vor dem Mutterschutz würde keine Versicherungspflicht auslösen, da aufgrund der Hauptbeschäftigung schon die JAEG überschritten wird. Nach dem Mutterschutz könnte eine Teilzeittätigkeit aufgenommen werden, die dann ab 401 EUR Versicherungspflicht auslöst. Allerdings werden solche Konstruktionen von Krankenkasse und Finanzamt durchaus liebevoll auf Ernsthaftigkeit geprüft.

Und nicht vergessen, das Kind privat zu versichern (oder mit eigenem Beitrag gesetzlich).

Hallo, wer soviel Familieneinkommen hat will soch auch noch vor den Beiträgen zur Krankenversicherung drücken? Alleine durch Dein Einkommen solltest Du mehr als genug Elterngeld bekommen, wovon Du die Beiträge ebenso zahlen kannst.

Es gibt viele Familien, die mit einem Bruchteil dessen, was Ihr verdient auch brav Ihre Abgaben zahlen - was auch richtig so ist.

Gruß alphabet

Was möchtest Du wissen?