Krankenversicherung zahlen, weil ich 10 Jahre nicht versichert war und jetzt eine zu niedrige Rente

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

vermutlich wirst Du als freiwillig versicherte geführt, weil Du nicht durchgehend gesetzlich versichert warst. Dann zahlst Du den Mindestbeitrag von ca. 155 EUR. Das wäre o.k.

Zu prüfen wäre lediglich, ob die Einstufung als freiwillig korrekt ist.

Viel Glück

Barmer

Nein, ich bin nicht freiwillig versichert, habe aber Grundbesitz im Wert von ca. Euro 200.000, den ich aber aus verschiedenen Gruenden nicht veraeussern kann. Weitere Gelder bekomme ich nicht

40

na ja wenn dem so ist könntest du trotzdem erst mal Grundsicherung im Alter beantragen, dies würde dann wohl als Darlehen gewährt.

0

30 Jähriger ist noch über seinen Vater versichert????

Ist es richtig, daß mein Bekannter seinen 30 jährigen Sohn nicht bei seiner Krankenversicherung abmelden kann, er hat solch einen Bescheid bekommen von seiner Krankenkasse. Er hat seit Jahren keinen Kontakt zu Ihm. Der Sohn hat sein Studium abgebrochen, lebt in einer anderen Stadt und arbeitet dort(eventuell auf 400,- Euro Basis). Wobei dies nicht sicher ist, da er ja seine Miete bezahlen muß und auch leben muß.Was kann der Vater tuen um die 560,- Euro für seinen Sohn nicht mehr bezahlen zu müssen.Er ist inzwischen in Rente und benötigt dieses Geld für sich selbst.

...zur Frage

Ich werde 2018 in Rente gehen und war 21 Jahre freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert, davor gesetzlich, nie privat - was als Rentner?

...zur Frage

Krankenversicherung, wenn Tochter Auslandspraktikum macht? Auslandskrankenversicherung? Reicht die?

Wir brauchen Rat, wie das mit der Krankenversicherung zu handhaben ist, wenn unsere Tochter ein 6wöchiges Auslandspraktikum macht? Reicht hier eine Auslandskrankenversicherung? Muß sie sich bei der AOK irgendwie weiter versichern? Wir Eltern sind beide privat versichert (immer schon) haben daher von der gesetzlichen Kasse wenig Ahnung. Wär schön, wenn Ihr uns weiterhelft. Danke

...zur Frage

Erste Arbeitsaufnahme, hab AOK genommen, weil Eltern die Krankenversicherung auch dort haben, ok?

Ich habe ja, wie Euch grade gesagt, meine 1. Arbeit aufgenommen, Chef frage nach der Krankenversicherung, da hab ich die AOK gewählt, weil meine Eltern dort auch versichert waren, ich habe mich aber gar nicht schlau gemacht. Hätte ich das tun sollen, was versäumt? Gibts Unterschiede bei den Krankenkassen? Ich kenne immer nur die AOK. Was haltet Ihr von denen? Wäre ich woanders besser aufgehoben? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?