Krankenversicherung wechseln

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bin selber 59 Jahre und auch in der PKV. Meines Wissens geht es nur bis 55 Jahre - war einmal Thema bei mir vor 3 Jahren. Aber Mann ist ja nicht ohne Grund in der PKV, entweder selbstständig oder zu hohes Einkommen. Es gibt auch eine freiwillige nicht gesetzliche Möglichkeit bei der GKV - Beiträge sind aber höher wie gesetzlich. Mein Nachbar ist Rentner und war vorher selbständiger Schreiner. Der ist freiwillig bei der Techniker Krankenkasse und bezahlt 220 EUR Beitrag bei 1000 EUR Rente. Ich weiß allerdings nicht wann er dort eingetreten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
barmer 07.01.2014, 22:09

Dann hat der Schreiner noch andere Einkünfte.

0

Hallo,

ich will mal etwas ausführlicher antworten.

Wenn Du schon 5 Jahre privat versichert bist: nein, auch nicht über eine pflichtversicherte Beschäftigung oder Arbeitslosigkeit.

Wenn Du verheiratet bist mit einer/einem GKV-Versicherten, kannst Du beitragsfrei in die Familienversicherung. Wenn keine Einkünfte über 385/450 EUR vorhanden sind.

Mehr Details führen zu besseren Antworten.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wollen viele in den alten Tagen. Darum gibt es da eine Altersgrenze, wenn ich mich nicht irre bei 55 Lebensjahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?