Krankenversicherung in Deutschland

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

es fehlen noch wichtige Angaben:

  • Bestand vor dem Auslandsaufenthalt in Deutschland eine gesetzliche oder eine private Krankenversicherung?

  • In welchem Staat ist der Ehgemann jetzt krankenversichert? In der dortigen gesetzlichen Versicherung? EU-Staat inkl. Schweiz/Norwegen/Island? Ehemaliges Jugoslawien? Türkei/Tunesien?

  • Besteht für ihn oder die Angehörigen eine Anwartschaft (=ruhende Versicherung) in Deutschland ?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich an die Versicherung wenden, bei der du vor dem Auslandsaufenthalt versichert warst (wenn du denn mit den Leistungen zufrieden warst, ansonsten natürlich eine neue Versicherung suchen) und dich dort erneut versichern lassen - wenn die Versicherung des Mannes nur für Notälle gilt, wäre das so wohl besser? Wenn du dich dort telefonisch meldest oder einen Termin bei einer Niederlassung machst, kannst du desweiteren abklären, wo deine Kinder mitversichert sein sollten etc. Beträge wirst du meines Wissens selber zahlen müssen (die Beitragshöhe hängt von der Versicherung ab).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du aus dem Ausland wieder nach Deutschland zurückkehrst (hier Hauptwohnsitz anmelden) und früher schon mal in Deutschland gelebt hast und auch Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse warst, bist Du in Deutschland in der gesetzlichen Krankenkasse versichert (aber natürlich nicht kostenlos). Dazu musst Du aber natürlich einen Antrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland gilt seit einigen Jahren eine Pflicht eine Kranken- und Pflegeversicherung zu haben. Also reicht eine für Notfälle nicht aus. Da Du wohl keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben dürftest (es sei denn Du hättest im europäischen Ausland gearbeitet), müßtest Du Dich selber freiwillig versichern, hier solltest Du Deine letzte deutsche Krankenversicherung kontakten, um nach den Bedingungen zu fragen. Wenn Dein Mann verdient, käme Alg II wohl auch nicht in Frage. Ohne Leistungsbezug, ohne Arbeitsentgelt steht einem keine Krankenversicherung zu, man muß sich in dem Fall selber versichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was dir für eine krankenversicherung zusteht, wenn nicht nicht nach einer Arbeit suchst? Genau die, welche du bezahlst. Du kannst dir im Grunde aussuchen, ob du dich und deine Familie freiwillig bei einer gesetzlichen Krankenkasse oder bei einer privaten Krankenersicherung versichern möchtest. Bezahlen musst du beide selbst.

Ob eure bestehende Krankenversicherung aus dem Ausland auch in Deutschland zahlt (und vor allem wie lange), müsstest du in der Versicherungspolice nachsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?