Krankenversicherung AOK

1 Antwort

gerade heute früh habe ich hier für Jemanden einesetzt, das der günstigste freiwillige Tarif vermutlich der der AOK für c. 126,- Euro ist.

Lasse Dich doch mal über die Krankenversicherung der Rentner bei der AOK informieren.

Krankenversicherung der Kinder nach Scheidung

Meine 2 Kinder aus erster Ehe waren während der Ehe bis vor 10 Jahren bei mir gesetzlich Krankenversichert. Nach der Scheidung (vor 10 Jahren) waren sie bei meiner Ex gesetzlich mitversichert. Die Kinder leben bei ihr und ich zahle Unterhalt. Seit ca. 5 Jahren bin ich privat versichert. Jetzt ist meine Ex im letzten Jahr arbeitslos geworden, will sich jetzt selbstständig machen und damit auch privat versichern. Dabei soll ich jetzt das ältere Kind (18 Jahre, Schüler) versichern und müsste damit die private Krankenversicherung bezahlen. Bin ich jetzt verpflichtet, diese Krankenversicherung zu zahlen oder muss meine Ex die Versicherung übernehmen, solange die Kinder dort ihren Lebensmittelpunkt haben?

...zur Frage

Muss sich meine Mutter freiwillig bei der Krankenkasse versichern, wenn mein Vater stirbt?

Meine Mutter hat nachdem sie ihre Kinder bekommen hat nicht mehr gearbeitet. Sie war nur 10 Jahre ihres Lebens berufstätig und ist momentan bei meinem Vater mit krankenversichert. Wie ist das beim Tod meines Vaters mit der Krankenkasse? Ist sie dann als Rentner pflichtversichert? Muss sie sich freiwillig versichern? Was ist der Unterschied? Danke!

...zur Frage

Kann ein minderjähriger Schüler hauptberuflich eingestuft werden?

Hallo, 2013 war ich Schüler (16 Jahre alt) und im Internet Marketing online tätig. Die Einnahmen im kompletten Jahr betrugen ca. 30.000,-€. Aus Unwissenheit wurde damals keine Gewerbeanmeldung durchgeführt und die Krankenkasse nicht benachrichtigt. Über einen Steuerberater habe ich nun die Erklärungen beim FA abgegeben und mich bei der Krankenkasse gemeldet.

Die Krankenkasse bzw. die nette Frau am Telefon meinte nun, dass man mich als hauptberuflich selbstständig einstufen wird, obwohl ich nie mehr als 1h/Tag in die Arbeit investiert habe und in die 10. Klasse des Gymnasiums ging. Das ganze Business war dank des Internets und Google fast vollautomatisch, sodass ich nichts machen musste.

Ist dies rechtens? Ich dachte, dass die Einstufung hauptberuflich/nebenberuflich vom Zeitaufwand abhängig ist. Eine nachträgliche Gewerbean- und abmeldung wurde vor kurzem durchgeführt und auch auf dem bogen steht "Nebentätigkeit".

Was meint ihr?

...zur Frage

Mann PKV,Frau freiwillig GKV, uneheliches Kind familienversichert bei Frau?

Ich hätte eine Frage bezüglich unserere Krankenversicherungssituation. Mein Mann ist privat versichert, ich bin freiwillig gesetzlich versichert, da ich meinen Sohn betreut und nicht voll gearbeitet hatte. Mein erstes Kind ist nicht das leibliche Kind meines Mannes. Nun erwarte ich unser 2. Kind. Da mein Mann über der Einkommensgrenze liegt, weiss ich dass ich unser 2. Kind extra, d.h. nicht beitragsfrei über mich versichern kann.

Jetzt wurde mir aber gesagt, dass mein ersten Kind eigentlich auch nicht bei mir mit versichert sein dürfte, sondern ich auch extra zahlen müsste! Wie sieht da die rechtliche Situation aus? Ich möchte vermeiden, dass ich ein Schreiben der AOK bekomm, in dem es heisst, ich muss tausende von Euros nachzahlen! Ich hatte nach der Hochzeit der AOK Bescheid gegeben und mir wurde nichts davon gesagt.

Wie sieht es aus, wenn ich einen 401 Euro Job hätte?

...zur Frage

Wo sind Kinder nach Scheidung zu versichern (private oder gesetzliche Krankenkasse)

Die Mutter arbeitet Teilzeit und ist gesetzlich versichert. Die Kinder waren bisher beim Vater der privat krankenversichert ist konstepflichtig zu versichern. Muss er auch weiterhin die Kinder dort versichern oder könnten die Kinder nun über die Mutter gesetzlich familienversichert werden? Die Kinder leben bei der Mutter!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?