Krankenversicherung als verheiratete Studentin?

2 Antworten

Du kannst dich als Studentin bei jeder gesetzlichen Krankenversicherung anmelden.

Vielleicht ist auch eine Familienversicherung über deinen Mann möglich, aber hierzu hast du keine Angaben gemacht. Arbeitet dein Mann sozialversicherungspflichtig in Deutschland?

Übrigens: Wieso lasst ihr eure Ehe nicht in Deutschland registrieren?

Wir sind schlichtweg noch nicht dazu gekommen, die Ehe registrieren zu lassen. Wahrscheinlich müssen wir dafür auch erstmal eine Geburtsurkunde meines Mannes besorgen, da er kein Deutscher ist.

Über meine Eltern kann ich garantiert nicht mehr versichert sein, oder!? Weil mir manche Leute hier im Internet geschrieben haben, dass man die Wahl hätte.

0
@ganzschnell00

Und die Krankenkasse Deiner Eltern ist wochentags nicht telefonisch erreichbar?

Die KV kann Dir entweder bestätigen, dass Du weiterhin kostenlos in der Familienversicherung der Eltern bleiben kannst oder Dir Formulare für die studentische KV zuschicken oder zur Familienversicherung über Deinen Mann beraten.

0
@Andri123

Ich habe jetzt online mit einem Kundenberater gechattet und der meinte, dass ich weiterhin über meine Eltern versichert bleiben kann und ich auch nichts mitteilen muss, solange sich meine Adresse nicht ändert.

1

Im Grunde hast du die Frage jetzt drei mal gestellt. Zwei mal auf gutefrage.net und einmal hier.

Die Antwort bleibt die gleiche:

§§ 10 Abs. 1, 2 und 5 SGB V.

Es geht weiterhin über die Eltern.

Stellst du die Frage noch einmal melde ich sie den Admins.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Steuererklärung Studentin verheiratet kein Einkommen?

Hallo liebe Experten,

ich habe einige Fragen in meinem Kopf und hoffe, dass ich hier die Antworten darauf kriegen kann. Ich habe mich mit dem Thema Steuererklärung befasst, und bei meiner Recherche sind bei mir einige Fragestellungen entstanden:

  1. Ich gebe zum ersten mal eine Steuererklärung ab. Jedoch sah ich, dass ich im Jahr 2015 keine Steuern bezahlt habe, da wenig verdient hatte. Daher dachte ich mir, dass ich im Jahre 2015 eine Einzelveranlagung wähle und bei meiner Frau, die nur studiert und kein eigenes Einkommen hat, und der Studium ihre 2.Ausbildung ist, eine Erklärung zur Feststellung des verbleibenden Verlustvortrags auswähle um es auf 2016 zu übertragen. Meine Frage nun: Kann man bsp: 2015 angeben, dass man EInzelveranlagung und in 2016 eine Zusammenveranlagung möchte? Oder muss man extra einen Antrag stellen?
  2. Es gibt ja diese Telefon und Internetkosten die man im Jahr 240€ absetzen kann. Meine Frage: WIll das Finanzamt unbedingt einen Beleg dafür? Dass Studenten Internet und Telefon brauchen steht ja ausser Frage. Mein Kollege meinte, dass er ohne Beleg nur 70€ im Jahr angegeben hatte, und das Amt das nicht akzeptiert habe. Die sollen auch nicht angeschrieben haben, dass sie dafür ein Beleg wollen. Sie sollen einfach nicht akzeptiert haben.
  3. Das selbe gilt für Bibliotheksfahrten an einem Samstag wo man sich mit den Mitstudentin traf um zu lernen. Wie soll man das belegen. Kann man ja nur schätzen für Aufwendungen für Verpflegung etc.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?