Krankenversicherung abführen auf Übergangsgeld Nachzahlung?

1 Antwort

Hallo,

zu 1.) würde ich sagen nein , aber das ist nicht mein Thema.

zu 2.) Wenn das Nachzahlungen für 2008 - 2018 sind, würde es das beitragspflichtige Einkommen für diese Jahre erhöhen. Da freiwillig versichert, würde es ungeachtet seines Charakters auf jeden Fall zählen.

Eine Beitragspflicht als betriebliche Altersversorgung scheidet von der Sache her aus, wäre aber insofern günstiger, als die Zahlung über 10 Jahre gestreckt wird.

Mund halten und 7500 EUR zurücklegen.

Viel Glück

Barmer

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

das war in den 10 Jahren ein Übergangsgeld ohne Beitragspflicht, die Nachzahlung ist für 2 Jahre und ich war nur freiwillig krankenversichert, es bestand kein Arbeitsverhältnis mehr und es war keinerlei Gehaltsleistung

0

Was möchtest Du wissen?