Krankenmeldung bekommen kurz von kundigung

4 Antworten

So wie ich das verstehe, wurdest Du vor der Krankmeldung und innerhalb der Probezeit gekündigt und warst mindestens 4 Wochen ununterbrochen beschäftigt. Zum Arbeitsamt hättest Du schon zum Zeitpunkt der Kündigung (3 Tage Zeit) gemusst. Hast Du das nicht gemacht, droht eine Leistungskürzung.

Das Arbeitsverhältnis endet zwar zum 30.11., aber Du kannst bei der Krankenkasse einen Antrag auf Krankengeld stellen, auf das Du aufgrund der Lohnfortzahlungsregelung für 6 Wochen ab 27.11. Anspruch hast. Der AG musst lediglich bis zum 30.11. zahlen, die Krankenkasse dann für den restlichen Zeitraum oder bis zum Ende der Krankschreibung.

1

Danke fur die antwort,aber Krank bin ich geworden am 27.11 und erst danach 29.11 hat mann mir angerufen und gesagt das die Kundigung kommt,ist aber erst letzte Samstag angekommen,Bin daheim in Tschechien krank und die Krankenmeldung an AG sofort per Einschreiben geschikt.Ich dachte bei ne KM bin ich geschutzt,also was jetzt,krank nach DE fahren zu Arbeitsamt und AOK ???

0
1

Was brache ich da zu??? Habe diese Situation erste mal überhaupt,kenne mich da nicht aus.Original Krankenmeldung habe ich zu AG geschickt per Einschreiben,kopie habe ich,eigentlich könnte ich mir das Sparen oder?

0
Bin daheim in Tschechien krank und die Krankenmeldung an AG sofort per Einschreiben geschikt.Ich dachte bei ne KM bin ich geschutzt,also was jetzt,krank nach DE fahren zu Arbeitsamt und AOK ???

So ist es, denn Du wirst nach deutschem Recht bezahlt, hast also auch die gleichen Pflichten, wie jeder Deutscher.

1

Das verstehe ich,aber bin wirklich krank und in Moment echt schwer dahin zu fahren und regeln,noch da zu hält mein AG mein Gehalt immer noch züruck,weil ich die Arbetsklamoten von ihm habe,aĺso das ganze finde ich schon mehra als Blöd und bin echt mit dem Nerven langsam am ende

0
39
@Kiminka

Naja, dann verstößt der Arbeitgeber aber gegen die gesetzlichen Bestimmungen zu Kündigungfristen innerhalb der Probezeit, und zwar gegen § 26 (Abs. 3). sofern - und das ist jetzt wichtig

ein Tarifvertrag keine abweichende Regelung bestimmt.

Aber eines musst Du trotzdem einmal erklären:

Wie kann man in der Tschechei krank werden, wenn man sich noch in der Probezeit befindet?

1
49
@gammoncrack

Du nimmst mir das Wort aus dem Mund, denn ich war gerade im Begriff, das gleiche zu fragen.

@ Kliminka:

Der Arbeitgeber muss Dir Dein Gehalt bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses zahlen und wenn Du von der Krankenkasse im Anschluss Krankengeld beziehen möchtest, musst Du es beantragen. Das geht nicht per Telefon, sondern muss persönlich geschehen.

2
1
@gammoncrack

Wieso kann man nicht Krank sein als Pendler in seinen Heimat,wenn ich nach de Arbeit noch nachts heim fahre und in De zwar arbeite,aber sonnst eigentlich nichts und niemanden habe.Und in ne Probe zeit Halbe jahr kann doch jedem passiern das mann krank wird,oder nicht?Das ne kundigung kommt habe ich ja nicht gewusst,deshalb habe ich die krankenmeldung auch an AG gesendet und auch gleich angerufen das ich leider nicht kommen kann,jetzt bin ich aber krankgeschriben daheim und kann doch jetzt nicht sofort na DE fahren und das selber zu melden.noch eine Frage habe ich troztdem,muss die Kundigung von AG nicht als Einschreiben gesendet worden?weil eigentlich weil ich in CZ krank bin weiss ich nichts davon,nur meine Freundin hat mich benachrichtigt,nach CZ ist nichts gekommen.Ich bin nur echt Ratlos und machtlos,weil man mich dort jetzt nicht mehr bracht über Winter,Kundigen Sie mich und überweissen nicht einmal mein Gehalt.Tolle Weinachten,wirklich

1

In der Probezeit schützt eine Krankmeldung nur in wenigen Fällen vor einer rechtmäßigen Kündigung. Dies würde nur dann anders aussehen, wenn etwas anderes im Tarifvertrag festgeschrieben ist oder für den Betrieb auch der gesetzliche Kündigungsschutz einzuhalten ist.

Da Du keine Informationen gibst, ob Du als Grenzgänger in Deutschland arbeitest oder ob Du hier auch einen Wohnsitz hast , kann zu den Fragen bezüglich der Meldung bei der Agentur für Arbeit wenig gesagt werden; ebenso fehlen Angaben, wieso die Arbeitsunfähigkeit im Ausland eingesetzt hat. Dies ist insofern von Bedeutung, wenn es die Einhaltung der Fristen beim Arbeitsamt geht. Jemand der beispielsweise im Ausland im Krankenhaus liegt, kann sich nun mal in so einem Fall sofort arbeitslos melden.

Die Rückgabe Deiner Arbeitskleidung kann möglicherweise auch von Tschechien aus angestoßen werden, wenn Du sie dort hast.

Falsch berechntetes Krankengeld?

Hallo, ich habe eine Frage betreffen des Krankengeld.

Seit 2 Monaten bin ich krankgeschrieben. Bis Mitte August habe ich noch Lohn vom Arbeitgeber bekommen (Brutto 1600,00 Euro, netto 1260,00 Euro). Ab zweiten Monatshälfte bekam ich Krankengeld bis Ende August ( 2 Wochen- 540 ,00 Euro).

Heute habe ich festgestellt, dass ich für den ganzen Monat September nur 452,00 Euro bekommen habe. Ist das richtig? Kann leider die Krankenkasse nicht anrufen, weil diese am Samstag nicht arbeiten. Danke für Eure Antwort

...zur Frage

Kündigung auf anraten des Arztes, wer zahlt Krankengeld weiter?

Ich bin seit Mai 2012 wegen Burnout/Depressionen krank und erhalte seit Mitte Juni Krankengeld von der Krankenkasse. Auf Anraten meiner Ärztin habe ich meinen Arbeitsplatz zum Ende des Jahres gekündigt. Ab Januar wäre ich dann arbeitslos, aber für das Arbeitsamt nicht vermittelbar da ich weiterhin arbeitsunfähig sein werde. Momentan läuft ein Antrag auf Reha über die Rentenversicherung, was lt. der Ärztin 3-4 Monate dauern kann eh der Bescheid kommt. Bekomme ich dann ab Januar weiter Krankengeld?

...zur Frage

Wird Weihnachtsgeld mit Krankengeld verrechnet?

Hallo, ich habe eine Frage. Meine Arbeitskollegin hat im Januar und Februar diesen Jahres voll gearbeitet und ist seit März krankgeschrieben auf unbestimmte Zeit. Sie hat jetzt im November Weihnachtsgeld bekommen anteilig auf Januar und Februar. Nun meine Frage: Muss sie dies der Krankenkasse melden und wird das Weihnachtsgeld mit dem Krankengeld verrechnet? Meiner Meinung nach nicht, da sie ja im Januar und Februar voll gearbeitet hat und ihr das Weihnachtsgeld anteilig für diese 2 Monate zusteht. Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

...zur Frage

Krankengeld und Lohnfortzahlung bei Aufhebungsvertrag

Hallo zusammen,

ich bin seit 2 Monaten krankgeschrieben und meine Erkrankung wird sich wahrscheinlich auch noch 3 weitere Monate hinziehen. Ich beziehe aktuell Krankengeld und mein Arbeitgeber möchte mit mir einen Aufhebungsvertrag ansetzen (ist auch in meinem Sinne). Die Konditionen im Aufhebungsvertrag sind 4 Monate von August an voller Lohn und im September Urlaubsgeld. Während dieser Zeit beziehe würde ich auch Krankengeld beziehen. Prinzipiell zahlt mein Arbeitgeber das nur weil ich den Job im Einvernehmen mit Ihm kündige (es ist also keine Abfindung...). Hat das Auswirkungen auf mein Krankengeld? Also Anspruch, Kürzung, Rückzahlung etc.? Mein Krankenkasse meinte NEIN, ich traue der Antwort allerdings nicht...

Für Antworten danke ich euch schon mal im Vorraus!

Liebe Grüße,

Maris

...zur Frage

Arbeitsamt falsche Auskunft was tun?

Januar 2010 hat mir eine Sachbearbeiterin eine falsche Auskunft gegeben in Bezug auf Anmeldung wegen Arbeitslosigkeit, da sie meinte ich solle erstmal meinen Bausparer aubrauchen und dann wieder kommen in 1 Jahr. Jetzt fehlt mir das Jahr zur Erwerbsunfähigkeitsrente, da ich seit längerer Zeit krankgeschrieben bin wegen psych.Überlastungssyndrom. Der VdK bei dem ich Mitgiied bin kann angeblich nichts machen rechtlich da er gegen einzelne Personen am Arbeitsamt nicht vorgehen kann. Einen Anwalt kann ich mir aber nicht leisten und eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht. Kann man sich woanders noch Auskunft holen?

...zur Frage

Hallo, Wer zahlt bei Krankenhausaufenthalt?

Ich werde im Januar 2018 von meiner Krankenkasse ( Krankengeld) Ausgesteuert, die passende Mitteilung dazu werde ich jetzt im Oktober erhalten.

Ich werde dann umgehend zum Arbeitsamt gehen und alles in die weiteren Wege leiten. Als Anmerkung: Ich bin noch weiter In ungekündigter Stellung, war aber lange Krankgeschrieben wegen meiner Leukämie erkrankung.

Ich möchte wenn es geht im November oder Dezember falls es nicht geht im Januar,Februar oder März wieder mit der Wiedereingliederung beginnen.

Meine Frage: Falls ich die Wiedereingliederung abbrechen muß, wieder Krank werde oder wieder einen ins Krankenhaus muß , wer zahlt dann weiter (Lebensunterhalt ) ?

Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?