Krankenkassen, die bei Magenbanding besonders kulant ist?

1 Antwort

da wird die Cousine wohl wenig Glück bei der Suche haben. Die Adipositas Chirurgie kostet den Krankenkassen Geld und das halten sie so lange es irgendwie geht g a n z f e s t . Deine Cousine muss eine vom behandelnden Arzt über Jahre hinweg dokumentierte erfolglose Behandlung bestätigt bekommen. Wichtige Indikation kann zB. sein :ob bereits Erkrankungen wie zum Beispiel Bluthochdruck, Diabetes oder chronische Gelenkbeschwerden vorliegen. Selbst wenn der behandelnde Arzt ein Magenband aus medizinischer Sicht befürwortet, muss das Ganze noch die Hürde des MDK bestehen. LG K.

Dass das allgemein schwierig ist, das weiß sie schon. Aber sie hofft ein bisschen darauf, dass sich da einige Kassen vielleicht großzügiger verhalten. Aber natürlich hat keiner was zu verschenken.

0
@irokese

ne, ne da sind alle KK gleich !!!! Die Meßlatte des medizinisch Notwendigen ist da seeehr hoch gelegt. mfg

0

Was möchtest Du wissen?