krankengeld und sozialhilfe geht das zusammen ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sozialhilfe (nach dem SGB XII) gibt es nur für Nicht-Erwerbsfähige (z. B. volle Erwerbsminderung auf Dauer - Rente reicht nicht). Wenn aber die gesetzliche Krankenkasse noch Krankengeld zahlt, geht sie sicher nicht davon aus, daß der Krankengeldbezieher nicht mehr arbeitsfähig (auf Dauer) ist. Sobald die Kasse absieht, daß der Versicherte auf längere Zeit nicht mehr arbeitsfähig sein wird, fordert sie ihn zu einem Rehantrag auf (der ann auch in einen Rentenantrag umgedeutet werden kann). Daher dürfte der Fall von Krankengeld- und Sozialhilfebezug sehr selten sein. Es wird mehr so sein, daß Krankengeldbezieher, wenn das Krankengeld nicht ausreicht, einen Antrag au Arbeitslosengeld II stellen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?