Krankengeld bei teilweiser Erwerbsminderung?

3 Antworten

Hallo, noch etwas Anderes: Das wissen Sie schon, dass Sie als Bezieher einer teilweisen Erwerbsminderungsrente nicht in Vollzeit (38,5 Wochenstunden) arbeiten dürfen?

"Rente wegen teilweiser Erwerbminderung und weiteres Einkommen

Haben Sie neben einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung weiteres Einkommen, weil Sie zum Beispiel einen Teilzeitarbeitsplatz haben, kann sich dieses auf Ihre Rentenhöhe auswirken. Ihre Hinzuverdienstgrenze wird individuell ermittelt. Wird sie überschritten, erhalten Sie Ihre Rente nicht mehr in voller Höhe, sondern gekürzt. Unter Umständen ruht die Rente auch ganz. Auch der zeitliche Umfang spielt eine Rolle. Bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung dürfen Sie also weniger als sechs Stunden täglich arbeiten. Bitte informieren Sie sich schon vor Aufnahme einer Beschäftigung oder selbständigen Tätigkeit, welche Auswirkungen dies auf Ihre Rente hat."

Quelle: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Allgemeine-Informationen/Rentenarten-und-Leistungen/Erwerbsminderungsrente/erwerbsminderungsrente_node.html

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Beziehe seit 1999 Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ( früher BU-Rente ). Natürlich bekommt der Träger regelmäßig eine Verdienstbescheinigung ( Hinzuverdienst ). Meine Frage war ob Krankengeldanspruch besteht.

Das hat Gaenseliesel beantwortet. Bitte den Link öffnen und lesen.

0

Was möchtest Du wissen?