Krank und von Krankenkasse ausgesteuert?

1 Antwort

Bezahlt die ARGE einen neuen Umzug wenn der Nachbar einen massiv bedroht?

Hallo Ihr Lieben, ich bin am 1.8 dieses Jahres umgezogen. Mein Mann und ich leben in Scheidung und als die Trennung kam bin ich mit meiner Tochter hier eingezogen. Da ich sozusagen in Elternzeit bin ,bezahlt die ARGE alles. Jetzt nach und nach habe ich herrausgefunden das mein Nachbar Alki ist und er hat angefangen mich zu terrosieren,hat mir Müll hingeschmissen,hat sogar heute meiner Tochter und mich den Tod angedroht,wenn wir nicht ausziehen. Er saß schon im Gefängnis weil er seine Ex Frau fast umgebracht hat! Das habe ich aber auch erst vor kurzem erfahren,ich habe große Angst. Vorallem um meine Maus. Das Problem ich kann mir keinen Umzug bzw. renovierungskosten leisten und bin darauf angewiesen das die ARGE meine Wohnung bezahlt. Ich habe keine Beweise ,was ich der ARGE vorlegen kann ,möchte aber raus hier. Auch die Polizei habe ich nicht gewagt sie anzurufen,habe Angst das es dann noch extremer wird ..... Weis von euch jemand ,ob ich eine neue Wohnung in diesem Falle bekommen würde? Danke euch schonmal im Vorraus. Lieben Gruß

...zur Frage

Darf mich der Arbeitgeber während meiner Erkrankung wegen eines Gespräches zur Arbeitstelle ordern?

Ich wurde durch meinen Hausarzt krank geschrieben und meldete dies sofort dem AG. Daraufhin teilte mir dieser mit, dass ich am nächsten Tag zum Gespräch zu erscheinen habe, sofern ich nicht bettlägerig wäre. Muss ich dort erscheinen?

...zur Frage

Bekannter ist schwer erkrankt, Hartz IV läuft Ende Mai aus, was kann er tun? Zahlt die Arge weiter?

Ein Bekannter von mir ist plötzlich schwer erkrankt, am 31. Mai läuft sein Hartz IV aus. Was soll er nun tun? Wird die Arge weiter zahlen und zuständig sein. Ich betreue ihn ein bißchen und wäre froh über Euren Rat. Vielen Dank.

...zur Frage

ALG I und Eu-Rente

Ich war als gelehnter Gärtner in meinem Beruf 15 Jahre in einem Freizeitbad beschäftigt. Durch Polyarthrose beider Fingergelenke konnte ich eine Arbeit nicht weiter fortsetzen. Man hat mir eine teilweise Eu-Rente von 350 Euro rückwirkend zum März 2011 angeboten, dabei hätte ich laut AOK nur diese Eu Rente bekommen und mein Krankengeld (was wesentlich höher war) ab September 2011 verloren. Da ich nicht wie man mir von der Rentenkasse mitgeteilt hatte im Dispositionsrecht war, konnte ich die Eu-Rente zurückziehen und habe weiter bis 29.03.2012 meine Krankengeld bezogen. Bin ab 30.03.2012 ausgesteuert. Habe mich am 30.03.2012 auf dem Arbeitsamt gemeldet. Mein Problem ist, das ich zum 30.01.2012 einen Unfall hatte mit verdrehtem Oberschenkelbruch, Weichteilschäden und Abriss eines Muskels. Die Sozialberaterin zur Anschlußheilbehandlung hat mit mir einen Erweiterungsantrag auf meine Behinderung von 30 % gestellt, welcher nicht bearbeitet ist. Die Ärztin hat mich unter 3 Stunden arbeitsfähig ausgeschrieben - im Abschlußbericht. Die erste Beratung auf den Arbeitsamt ging so weit das ich gar kein Anrecht auf Arbeitslosigkeit haben könnte, obwohl ich bis 29.03.2012 Arbeitslosenversicherung gezahlt habe, sie hat mir noch Mitgeteilt (ist sie dazu verpflichtet) das ALG II beantragen kann. Sie hat mir dann alle Vordrucke ausgedruckt die ich für ALG I benötige, wenn ich bereit bin EU-Rente zu beantragen. Mein Termin zur Abgabe der Unterlagen ist der 17.04.2012. Vom Arzt bin ich erst mal bis 30.03-2012 Krank geschrieben, auf Krankenschein, den will ich beim Arbeitsamt mit abgeben. Bei der AOK bin Ich ausgesteuert, weil das ein Hinzutritt einer Krankheit ist. Nun habe ich bedenken das man mir wieder eine Teil -EU-Rente anbietet, meine Änderung der Behinderung nur auf 40 % erhöht wird oder gar nicht. habe ich da Anspruch auf ALG I, weil ich vielleicht noch leichte Telefontätigkeit ausüben kann. (wie mir auch mal gesagt wurde) Ich möchte nicht in Frührente mit Abzügen gehen. (Alterarmut) Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir mit einem Rat zur Seite stehen könnten. Mit freudlichem Gruss

...zur Frage

Gibt es finanzielle Hilfe für Au-pair?

Ich plane ein Jahr als Au-Pair in die USA zu gehen. Bekomme im Moment nur Kindergeld, kein Hartz IV oder so. Habe auch keinen Job. Gibt es irgendeine Chance, finanzielle Unterstützung vom Arbeitsamt oder so zu bekommen? Mein Vater hat nicht so viel Geld, der kann mich nicht unterstützen. Aber Flug und Versicherung und alles ist bestimmt total teuer. Habt ihr eine Idee, was ich machen kann?

...zur Frage

Arbeitslos und Krankheit?

Ich habe nochmal eine Frage.Wie gesagt werde ich am 10.04.2016 ausgesteuert,werde mich dann beim Arbeitsamt arbeitsfähig melden. Was ist wenn ich dann bis zum Eintritt meiner Regelaltersrente am 1.10.2016 erneut krank werde? Das Arbeitsamt würde dann 6 Wochen Lohnfortzahlung leisten,aber wenn ich dann weiter krank bin auf die selbe Diagnose auf die ich ausgesteuert werde, was ist dann? Bekomme ich dann weiter Krankengeld?????

Danke für Eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?