Frage von Roman90, 54

Kostenplan für Selbstständigen Kurier?

Hi, mache mir grade eine Tabelle da ich evtl vorhabe mich selbstständig als Kurierfahrer zu machen.

Ich liste einfach mal alles auf was mir eingefallen ist:

Fahrzeug: ( Einmalig : Beschaffung dh Kaufpreis ) - Kfz Steuer - Kfz Versicherung - Sprit - Reperaturen

Versicherungen allgemein: - Krankenversicherung - Rentenversicherung ( zwingend nötig? ) - Berufsunfähigkeitsversicherung - Haftpflichtversicherung - Unfallversicherung

Steuern: - Steuerberater - Umsatzsteuer - Einkommenssteuer - Gewerbesteuer

Habe ich was vergessen oder etwas zu viel?

MfG

Antwort
von RHWWW, 18

Hallo,

Rentenversicherung: Versicherungspflicht besteht hier als Kurier nur, wenn eine arbeitnehmerähnliche Tätigkeit vorliegt:

http://www.rententips.de/rententips/lexikon/index.php?index=1129

Unfallversicherung finde ich persönlich entbehrlich. Die Folgen von Unfällen sind auch durch Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt (wenn im Kleingedruckten nichts anderes geregelt ist).

Ein ausführliches Gespräch mit der gesetzlichen Krankenversicherung (auch zum Krankengeld) kann sehr hilfreich sein.

Es gibt für Existenzgründer aiuch die Möglichkeit einer Arbeitslosenversicherung auf Antrag. Es hängt sehr von der Gesamtlage ab, ob sie sinnvoll ist.

Diese Aspekte sollte man nicht vergessen:

- Was passiert bei Arbeitsunfähigkeit (mehrere Wochen/Monate)?

- Was passiert im Urlaub?

- Was passiert bei höherer Gewalt (Hochwasser, Sturmschäden ...), wenn dann der Betrieb komplett ausfällt?

- Was passiert bei einem Totalschaden des Kfz (aus unterschiedlichen Ursachen)?

Gruß

RHW


Antwort
von Ernsterwin, 26

Ich würde an Deiner Stelle gleich von Anfang an trennen: was ist privat und was ist geschäftlich. Denn als Selbstständiger (noch dazu ohne Angestellte und in der Rechtsform als Einzelunternehmen) fällt es vielen oft schwer, beides auseinander zu halten. Das kann früher oder später zu großen finanziellen Verlusten führen.

Als Selbstständiger musst Du zunächst Deinen Unternehmerlohn kalkulieren. Denn Du bekommst ja kein Gehalt, brauchst aber Geld für den täglichen privaten Bedarf. Unternehmerlohn ist also das, was nach Abzug aller geschäftlichen Aufwendungen von den Einnahmen/vom Umsatz übrig bleibt.

Ein Teil der von Dir aufgezählten Positionen gehört dazu (siehe auch https://www.iab-dm.de/download/unternehmerlohn-excel-kalkulationstabelle.html)

Der andere Teil sind betriebliche Kosten - entweder einmalige Investitionen (z. B. Kfz) oder laufende (z. B. betriebliche Steuern, Versicherungen, Verbrauchsmaterial, Kraftstoff usw.)

Antwort
von wfwbinder, 44

Garage, Wagenpflege

Werbung?, Verpflegungsmehraufwand, weil unterwegs

Telefon, Internet, Bürobedarf, Betriebsbedarf (Kleinkram wie Packband, Klebeband), Reinigung der Arbeitskleidung, PC, Drucker, 

Antwort
von Apolon, 10

Habe ich was vergessen oder etwas zu viel?

ja - meine Antwort darauf kannst du bei www.gutefrage.net lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community