Kostenloses Girokonto bei seriöser Bank gesucht

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Postbank hat gerade ein gutes Angebot. Kostenloses Gehaltskonto, kostenlose VISA-Karte und wenn du dich zwischen 19 und 21 Uhr anmeldest bekommst du sogar 50 € Startguthaben gutgeschrieben. Echt kein Haken dabei!!!! Nur noch bis zum 28.02.2013 gültig

Check it out: http://bit.ly/Postbank_HappyHour

Da solltest Du Dir die zum genossenschaftlichen Verbund gehörende Sparda-Bank anschauen.

Ansonsten bleiben die üblichen Verdächtigen wie ING-Diba, comdefekt und neuerdings auch die DAB-Bank.

Deine Forderung nach einer Bank, die nichts mit diesen "geldgierigen, kundenfeidnlichen Finanzprodukten" zu tun hat, mag Deine Denke sein, ist aber Nonsense. Jede Bank muss natürlich irgendwo etwas erwirtschaften und damit ihre Existenz sichern. Da wärst Du bei einer Direktbank wie ING-Diba gut aufgehoben, denn die versuchen Dir nicht im Mäntelchen der Beratung irgendwelche Produkte anzudrehen. Was Du wie anlegst ist dort Deine Sache.

Genrell bieten etliche Direktbanken eine kostenlose Kontoführung an.

Eine paar Anbieter findest etwa hier, es gibt aber noch zahlreiche weitere:

http://www.circus-sociale.de/finanzen/girokonto-kostenlos.html

Generell bietet es sich an, nicht nur nach den Gebühren zu schauen, sondern erst einmal ein Profil zu erstellen, welche Dienste Du nutzt -> beleghafte Überweisungen oder nur Online-Überweisungen etc.

Danach wählst Du Dir einen Anbieter aus. Das macht etwas Arbeit und ein Blick in das Preis-Leistungsverzeichnis der Bank ist unerlässlich.

Zu Deinem zweiten Punkt: Es gibt auch sogenannte Ethik-Banken. Dort musst Du allerdings wiederum häufig für die Kontoführung zahlen

Wenn du nur eine Bank haben willst, die das täglich günstig abwickelt, dann würde ich dir die DKB empfehlen. Ich nutze die für alles was man alleine kann, habe allerdings noch eine zweite Bank wenn ich mal Beratung brauche. Funktioniert bestens bis jetzt...

Die Spardabank ist kostenlos und bieten auch Beratung an. Ich bin dort Kunde und es wurde noch nie versucht mir irgendetwas aufzuschwatzen. Allerdings muß ein regelmäßiger Geldeingang von (ich glaube) 800€ monatlich vorausgesetzt sein.

Du hast einen Computer mit Internetanschluß. Schau Dich doch mal bei den Direktbanken um. ING-Diba und Comdirect-Bank, um nur die bekanntesten zu nennen, bieten Privatgirokonten ohne Kontoführungsgebühren an. Beide sind im Einlagensicherungsfonds. Wenn nicht gerade die Welt untergeht ist Dein Geld sicher. Nachteil ist allerdings, dass Du da überhaupt keine Beratung bekommst. Da mußt Du Dich entscheiden.

Habe mein Girokonto bei der Spardabank, obwohl die nicht gerade in der Nähe liegt. Ich zahle nichts dafür. Ich gehe auch nicht hin um Kontoauszüge zu drucken, die lasse ich mir zusenden. Sonst habe ich zum Geld abheben ein Spar-Konto bei der deutschen Bank um die Ecke. Ich habe ein Dauerauftrag und lasse mir 2 x im Monat von der Spardabank auf mein Konto der deutschen Bank Geld überweisen und hebe es dann bei der Deutschen Bank ab. Ist zwar nicht Sinn des Sparbuches, aber kann mir doch egal sein. Sonst mache ich Onlinebanking bei der Spardabank, zur Beratung brauche ich die nicht. Schau doch mal wo die nächste Spardabank sich befindet.

selbst bei Filialbanken wie Sparkassen, Genossenschaftsbanken gibt es mittlerweile kostenlose Girokonten, wenn du ein Paar Auflagen erfüllst. Das gilt es mit deiner Sparkasse zu diskutieren, ob auch sie ein kostenloses Giro in deinem Falle anbieten kann.

Wenn nicht, solltest du bei den nächsten Verdächtigen nachfragen: Genossenschaftsbanken.

Benötigst du kein Filialnetz? Dann kommen Onlinebanken in Frage.

Einen Konditionenvergleich gibt es en masse im Internet!

Möchtest Du online Konto oder ? Mit jeder Bank, auch mit der Hausbank, kannst Du je nachdem wie guter Kunde Du bist, über fast alles verhandeln. Habe dies mit Erfolg sogar mit der örtlichen Volksbank gemacht

Eigentlich jede Direktbank bietet dir ein kostenloses Girokonto. Allerdings gehen dir hier sämtliche Beratungsaspekte verloren. Die Commerzbank ist eine der wenigen Filialbanken die weiterhin ein kostenloses Girokonto anbieten (Geldeingang von 1200€ vorrausgesetzt).

Jede Bank ist ein wirtschaftliches Unternehmen, das - seriös oder nicht - Geld verdienen will und muss.

Nun verdienen Banken an kostenlosen Konten nichts - dennoch fallen für ein Konto für die Bank Kosten an. Diese werden versucht, an anderer Stelle rein zu holen. Wen dir also eine Bank ein kostenloses Konto anbietet, dann wird sie versuchen dir auch andere nicht kostenlose Finanzprodukte zu verkaufen. Man spricht von "Quersubventionierung".

Die Sparkassen sind nicht günstig, haben aber auch eine flächendeckende Infrastruktur (viele kostenfreie Geldautomaten).

Durch deinen letzten Satz bleiben eh nur Sparkasse und Volksbanken übrig. Hier ist das Geld sicher und du kannst einen gewissen Service erwarten. Dieser kostet aber nunmal ein paar Euro. Du kannst nicht ALLES erwarten (Sicherheit, Service) und NICHTS dafür zahlen wollen. Das funktioniert im Dienstleistungsbereich nicht. Viele Sparkassen und Volksbanken bieten kostengünstige Online-Banking-Konten an - sofern du alles am PC machst zahlst du nur ein paar Euro im Jahr. Lass dich bei deiner Sparkasse beraten, welche anderen Kontomodelle es nocht gibt.

Was möchtest Du wissen?