Kosten von Therapeutenausbildung von 26 jährigem Kind wo steuerlich absetzen?

1 Antwort

Die Ausbildungskosten von erwachsenen Kindern, für die kein Kindergeld-Anspruch mehr besteht, können Eltern nur indirekt absetzen: indem sie Unterhalt überweisen. Hier zählen maximal 8.004 Euro pro Jahr, eigenes Einkommen des Kindes über 624 Euro pro Jahr wird angerechnet.

Sehr richtig und sehr guter Hinweis.

Der Weg zur Absetzbarkeit führt hier über § 33a (1) EStG.

Der Fragesteller mag hier im Forum mal danach suchen.

1
0
@EnnoBecker

Das Portal "Steuernetz" halte ich für eine seriöse Quelle, sonst hätte ich den Link nicht gepostet. Die gestellte Frage ist dort vor allem exakt und leicht nachvollziehbar beantwortet.

Den Fragestellern kommt es i.d.R. auf eine verständliche Darstellung an, und nicht auf den originären Gesetzestext, der gerade in den Steuergesetzen oft sperrig ist.

0
@GAFIB
Das Portal "Steuernetz" halte ich für eine seriöse Quelle

Das steht dir frei. Gleichwohl wird da auch nur das Gesetz im Rahmen des Verstandenen diskutiert. Etliche von den dortigen Forenteilnehmern kenne ich auch, beispielsweise aus einem anderen Forum, welches nur für Steuerexperten geschaffen wurde. Die meisten Dinge werden dort von Steuerberatern, Finanzamtsleuten usw. bedient.

nicht auf den originären Gesetzestext, der gerade in den Steuergesetzen oft sperrig ist.

Das kommt wohl auf die Übung an.

Grundsätzlich finde ich es aber besser, wenn man aus der Originalquelle seine eigenen Folgerungen zieht als nur den ollen Priem anderer nachzukauen. Das birgt natürlich die Gefahr, dass man auch mal falsch liegt, aber das macht nichts. Hier laufen genug Leute rum, die einen wieder in die Spur bringen.

Man denke beispielsweise an meine völlig falsche USt-Antwort, die ich aus nachvollziehbaren Gründen nicht verlinke :-)))

0

Getrennt lebend, Ehemann Selbstständig, Gewinn-Verlustrechnung Unterschrift b.Finanzamt stornieren ?

Hallo, Meine Frage bezieht sich auf die Gewinn-und Verlustrechnung beim Finanzamt, dazu muss ich aber etwas weiter ausholen. Mein von mir getrennt lebender Ehemann hat eine eigene Firma, für die er allerhand absetzen kann. .. Ich gehe seit 10 Jahren tageweise arbeiten, ansonsten noch bei anderen Leuten putzen. Ich lebe seit 10 Jahren von meinem Mann getrennt, aber im gleichen Haus in verschiedenen Wohnungen mit meinen 3 Kindern unter 18 Jahren, um die er sich nur telefonisch kümmert, da er ja soooo beschäftigt ist mit seinem eigenen Betrieb, er hat aber den Elan abends jedes Wochenende wegzugehen, na ja ist ein anderes Thema. Für dieKinder bekomme ich 400Euro Unterhalt von meinem Mann (+ganzes Kindergeld) Bis jetzt war es immer so, dass ich seine Gewinn-und Verlustrechnung mit unterschrieben habe, wegen der Rente und dem Geschäft.... Er zahlt die Nebenkosten (Strom und Wasser) für die von mir bewohnte Wohnung, Telefon, mein Auto Benzin und Versicherung+ Steuer zahle ich. Meine Frage wäre, wie lange rückwirkend kann ich beim Finanzamt meine Unterschrift stornieren lassen, so dass der Steuerbescheid ungültig ist, da ich in Zukunft eine eigene Steuererklärung machen möchte, wenn bei meiner auch nur 30 Euro plus rauskommen würde wäre das ja schon was. (bei seiner ist immer 0,00 Euro rausgekommen. Ich zahle für meine Tochter das Schulgeld (ca. 50 Euro im Monat). monerl

...zur Frage

Arbeitsecke und Bildschirmbrille ?

Moin Moin, ich habe gleich 2 Fragen und hoffe, dass man mir hier einige Tipps geben kann.

Frage 1: Ich bin Schiffsmaklerin und arbeite regelmässig abends und am Wochenende auch von zuhause. Meine Firma zahlt deshalb den Telefonanschluss incl. Internet, ich habe hier ein Firmennotebook, Firmenhandy etc etc. Nun bin ich Anfang des Jahres mit meinem Notebook und allem, was ich so beruflich brauche, endlich vom Wohnzimmer in mein Schlafzimmer umgezogen, in einen Eck/Arbeitsschrank, den ich nur dafür benutze, also in dem nur das Firmennotebook steht, DLAN, Firmendrucker etc etc. Kann ich diese Arbeitsecke prozentual absetzen ? ist nicht viel, aber warum etwas verschenken. Mein Chef wird sicher bestätigen, dass ich auch von zuhause arbeite (so wie wir alle) , da das in der Schiffahrt auch so üblich (und erforderlich!) ist.

Frage 2: im Büro habe ich eine Bildschirmbrille, die ich nur an diesem Monitor/PC benutze, weil ich sonst blind wie ein Maulwurf bin. Mit meiner privaten (teuren!) Gleitsichtbrille seh ich nicht vernünftig. Diese Arbeitsplatzbrille hat meine Firma bezahlt.

Nun brauche ich für zuhause (den Büroschrank/das Firmennotebook) auch so eine Brille, um vernünftig arbeiten zu können. Und wirklich nur dafür, denn man kann damit nur ca. 2 m weit gucken und wenn ich die aufbehalte, renne ich gegen die Wand. Beim privaten Notebook ist der Monitor nur ein paar cm entfernt, da brauche ich gar keine Brille.. Kann man so eine zweite Bildschirmbrille jetzt einfach bestellen und dann auch mit absetzen ?

PS: ich habe in diesem Jahr sehr hohe Kosten durch Krankheit, Implantate etc etc, so dass ich über den Eigenanteil/zumutbare Belastung komme und das natürlich ausnutzen möchte (natürlich im Rahmen des machbaren und der wirklich anfallenden Kosten..).

Puuh - sorry den langen Text / Danke für's Lesen und vielleicht für gute Tipps.

LG aus HH - Manuela

...zur Frage

Wie wahrscheinlich ist eine Steuererstattung bei Steuerklasse 2 mit einem Kind?

Hallo zusammen,

dieses Forum wurde mir durch eine Freundinn empfohlen und ich hoffe ich kann hier Hilfe finden. Ich möchte für mich das erste Mal eine Einkommensteuererklärungen erstellen und zwar (auch) rückwirkend für die Jahre 2011,2012,2013 und 2014.

Da dieses Fachgebiet relative neu für mich ist, meine Bekannten allerdings immer (bei ähnlicher Konstellation) einen Betrag vom FA erstattet bekommen haben, möchte ich gerne wissen, ob ich evtl. mit einer kleinen Steuerrückzahlung rechnen kann, bevor ich mich in die Arbeit stürzte.

Meine Steuerklasse ist 2 mit einem vollen Kind, (Arbeitnehmer ohne Zusatzeinkommen) Einkommen beläuft sich z.B. 2013 auf 37.456 € brutto Lohsteuer bezahlt 5.578 € Soli 247 € KiSt 360 €

Werbungskosten habe ich einige abzusetzen z.B. Kilometer einfach Arbeitsweg 16 km (1.238 €) , Arbeitskleidung Beschaffung + Reinigung ca. 800 €, Fachliteratur ca. 200 €, Kfz-Vers. Hausrat etc. 800 €

Haushaltsnahe Dienstleistungen (Miete) ca. 500 €, Außergewöhnliche Belstungen ca. 2200 € (Schülerhilfe etc)

Ich habe keine Unterhalt und keine Ersatzleistungen (Unterhaltsvorschuß) erhalten außer 184 € Kindergeld. Meine Tochter hat 2013 eine Ausbildung begonnen und verdient ca. 700 € seit Sept. 13

Die anderen Jahre sind alle angaben ähnlich, nur 2011 und 12 war meine Tochter Schülerin (440 € Schulgeld + 2100 € Schülerhilfe) 2014 ist sie komplett in der Ausbildung.

Ich habe nebenbei noch einen 450 € Job, wobei mir gesagt wurde, diesen müsse ich nicht angeben.

Mir wurde gesagt, das ich soviel zum absetzen habe, dass da auf jeden Fall sogar eine höhere Erstattung statt finden würde. In welcher Höhe wäre die Erstattung?

Falls das zu viele Angaben sind und zu viel Arbeit für eine Beantwortung ist, würde ich mich auch über eine kurze Antwort/Tipp freun :-)

Vielen lieben Danke bereits im Voraus und viele Grüße Michaela

...zur Frage

Wie versteuere ich den "Unterhalt" für meine Freundin in einer Bedarfsgemeinschaft?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem mit der Einkommensteuererklärung und werde bei google leider nur zum Teil fündig, bzw. bekomme zu viele unterschiedliche Meinungen.

Es geht um folgendes:

Ich wohne mit meiner Freundin in einer gemeinsamen Wohnung (beide stehen im Mietvertrag und wir wohnen schon über ein Jahr zusammen) und Sie hat keinerlei Einkommen, sodass ich für Ihren kompletten Lebensunterhalt aufkomme (Miete, NK, Krankenkasse, Nahrung usw.). Da wir ja somit in einer Bedarfsgemeinschaft leben und mein Verdienst zu hoch war (zumindest bis incl Juni 2014 - danach haben wir von meinem ALG1 und meinem Dispo "gelebt" ), hatte Sie keinen Anspruch auf ALG 2 oder sonstige Sozialleistungen (Antrag wurde auch nicht gestellt)! Wir haben zwar jeder ein eigenes Konto, Zahlungen wurden bis heute jedoch alle von meinem Konto geleistet. (Meine Freundin hat eine Kontovollmacht für mein Konto)

Nun habe ich mehrfach gelesen, dass ich pauschal den Höchstbetrag von 8354€ + den ebenfalls von mir geleisteten KK-Beiträgen über der Anlage Unterhalt steuerlich als außergewöhnliche Belastung geltend machen kann.

Wenn ich es denn richtig verstanden habe:

...Steuerfreiheit gilt nur für laufende Zahlungen Sind die Voraussetzungen erfüllt, kann der Steuerzahler diese Zahlungen für 2014 auf Antrag bis zu 8354 Euro (2013: 8130 Euro) vom Gesamtbetrag seiner Einkünfte abziehen. Der Höchstbetrag kann sich noch um gezahlte Kranken- oder Pflegeversicherungsbeiträge erhöhen. Hat der Unterhaltsempfänger noch eigene Einkünfte oder Bezüge, so wird der Höchstbetrag gekürzt um die Einkünfte oder Bezüge, die 624 Euro im Jahr übersteigen. Der Empfänger muss den Unterhalt grundsätzlich nicht versteuern. Das gilt auch für den Empfänger, der Zahlungen von Freunden erhält. Besonderheiten gelten für den Unterhalt an geschiedene oder dauernd getrennt lebende Ehegatten und eingetragene Lebenspartner...

Quelle: FAZ ( http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/steuertipps/steuertipp-unterhalt-richtig-absetzen-12804304.html )


Dazu hätte ich aber noch 2. Fragen:

1. Muss ich diesen Gesamtbetrag zusätzlich im Mantelbogen eintragen? Wenn ja wo und als was deklariert?

2. Muss meine Freundin in Ihrer Steuererklärung diesen Betrag irgendwo als Einkommen angeben? Wenn ja wo? (Geldleistungen hat Sie ja von mir nicht direkt erhalten)


Ich hoffe hier sind ein paar Experten, die mir damit weiterhelfen können!!!

Beste Grüße Klaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?