Kosten für Renovierung der vererbten Immobilie

1 Antwort

Das könnte, wenn Du Dich denn dazu entschließt, ein interessanter Prozess werden.

Es wurden Aufwendungen getätigt, die nu im Vertrauen auf das Erbe gemacht wurden. Kein Mieter der Wohnung hätte diese Aufwendungen auf eigene Kosten getragen.

Jetzt müßte man noch wissen, was die Großtante als Miete bekommen hat. Erheblich unter Marktpreis, oder Marktpreis.

Ist die Wohnugn erhablich mehr Wert geworden, d. h. waren es Aufwendungen die man in 19 Jahren abwohnen kann, oder Sachen die eine erheblcihen Wert auf längere zeit haben?

Insbesondere, wenn noch nach 1994 solche Renovierungen waren und auch eben nach der Änderung des Testaments noch die Begründung galt, "mach ruhig, Du bekommst Die Wohnung ja sowieso," dann könnte Täuschung vorliegen.

An dem Vermögensvorteil (der müßte aber schon erheblich sein (also keine Billigküchen zeile für 1.999,- Euro), kann der Erbe nämlich m. E. kein Eigentum erwerben, wenn dieser Wertzuwachs nur durch Täuschung erreicht würde.

Ebrecht?

Hallo, kann mir Jemand sagen, ob das Sparbuch meiner verstorbenen Mutter mit zur Erbmasse gehört, da ich noch 2 Geschwister habe, die ihren Pflichtteil haben wollen? Ich bin Alleinerbe und habe eine Vollmacht über den Tod hinaus und wie verhält es sich, da jeden Monat noch 200,-€ von ihrem Girokonto auf's Sparbuch überwiesen werden? MfG.

...zur Frage

Testament, Erbmasse Pflichtteil

Wir führen eine Ehe mit Zugewinngemeinschaft. Mann Man hat aus 1. Ehe 2 Kinder, ich keine. Die gemeinsam gekaufte Wohnung lautet auf meinen Namen.

Frage: Wenn kein Testament von Seiten meines Mannes gemacht wird und er zuerst stirbt, fällt die Wohnung dann in die Erbmasse, bzw. haben die Kinder ein Recht auf den Pflichtteil der Wohnung? Ich möchte gerne die Wohnung behalten, da ich 15 Jahre jünger bin und sie für meine Altersversorgung benötige.

...zur Frage

Betriebsrenten auf Arbeitsjahre begrenzt?

Eine Bekannte meiner Frau bezieht seit 29 Jahren anteilige Betriebsrente aus dem 29-jährigen Arbeitsverhältnis ihres Mannes, der früh verstorben ist. Die Betriebsrente ermöglichte es ihr die drei Kinder groß zuziehen. Jetzt erhielt sie ein Schreiben von der Firma, dass ihre Witwenrente nicht weiter gezahlt wird, da die Betriebsrente auf die geleisteten Arbeitsjahre ihres verstorbene Mannes begrenzt ist. Da sie selbst nur eine sehr kleine eigene Rente (300 €) hat, ist sie auf die 900 € aus der Betriebsrente angewiesen.

Ist das Vorgehen der Firma rechtmäßig?

...zur Frage

Wer ist rechtmäßiger Erbe?

Februar 2016 ist mein Dad an Krebs gestorben. Er hatte ein Jahr lang eine schwere medikamentöse Behandlung, bekam sogar Morphium.

Er hatte ca. 5 oder 6 Jahre vor seinem Tod eine Lebensgefährtin, die etwa 3 Jahre vor seinem Tod in das Haus meines Dads einzog (Anmerkung: meine Eltern sind seit ca 20 Jahren geschieden, meine Mutter und mein Vater standen zusammen im Grundbuch). Sie kümmerte sich hauptsächlich um ihn während der schweren Phase der Krankheit, hatte teilweise Bevollmächtigungen.

Ich hab mich in Absprache mit ihr ins Grundbuch eintragen lassen und habe einen Erbschein (nach offiziellem Stand würde das Haus demnach zu 50% mir und zu 50% meiner Mutter gehören). Ein paar Tage nach diesem Vorgang erzählte mir die Freundin von einem Testament, welches mein Vater angefertigt hätte. Ich habe es gesehen, es besagt wortwörtlich und handschriftlich, dass er sie zur Erbin erklärt. Das Testament zeigt aber, wie schlecht es meinem Vater gegangen sein muss. Es wurde 3 Wochen vor seinem Ableben verfasst und auf ihren Wunsch hin (hat sie mir eiskalt so gesagt). Es hat diverse Rechtschreibfehler und ist krumm und schief, sollte formell aber alle Elemente haben. Es wurde noch nirgendwo öffentlich amtlich gemacht, sonst hätte ich ja sicher schon eine Information darüber erhalten.

Sie erpresst mich mit diesem Testament. Sie will bis zu ihrem Lebensende in dem Haus wohnen bleiben (zahlt aber keine Miete oder Grundsteuern) und ich habe das ein Jahr und 8 Monate geduldet und seit der Erkenntnis über das Testament kein Wort mehr mit ihr gewechselt.

Jetzt soll ich aber auch für die Schulden meines Vaters (vom Jobcenter ca. 4000 Euro) aufkommen, die sie von sich gewiesen hat. Demzufolge müsste nun endlich geklärt werden, wer rechtmäßig Anspruch auf das Haus hat.

Wer hat Anrecht auf das Haus?

...zur Frage

Hinterlegtes Testament bei Amtsgericht wurde eröffnet, nun zuhause ein anderes gefunden, was tun?

Meine Großtante ist vor einigen Monaten verstorben- die Erben erhielten schon ein Schreiben, daß es ein hinterlegtes Testament gab, das nun auch schon eröffnet wurde. Mittlerweile wurde man aber beim Ausräumen der Wohnung fündig- es tauchte ein weiteres Testament auf, daß noch nicht sehr alt ist. Sollte man das noch einreichen, oder gilt nur das, das beim AG vorlag?

...zur Frage

Wer zahlt die Renovierungskosten?

Bei der Besichtigung unserer neuen Wohnung hat der Vermieter uns erklärt, dass die Wohnung vor Auszug vom Vormieter renoviert wird. Der weigert sich jetzt aber aufgrund unwirksamer Klauseln in seinem Mietvertrag, überhaupt irgendwelche Renovierungen vorzunehmen. Da unsere alte Wohnung gekündigt ist, bin ich gezwungen, in eine unrenovierte Wohnung zu ziehen und selbst zu renovieren. Wer trägt jetzt diese Kosten. Der Vermieter schiebt es auf den lt. Mietvertrag verpflichteten Vormieter, der sagt, er muss nicht renovieren. Mir ist aber eine renovierte Wohnung zugesagt worden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?