Kosten für Patentanwalt steuerlich absetzbar, wenn man noch nicht selbständig ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieso denn nicht schon jetzt gründen? Man muss ja nicht unbedingt gleich ein "stehendes Gewerbe" via Gewerbeschein anmelden, solange man nicht am Markt auftritt und keine Geschäfte macht. Eben nur zur Vorbereitung. Falls man einen freien Beruf hat, kann man das ja ohne weiteres und ist nicht einmal Zwangs-Mitglied in den Kammern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist das Problem genau?

Wenn er vorhat, mit seiner Idee Geld zu verdienen und lässt sich die Idee patentieren, hat er bereits die ersten unternehmerischen Schritte unternommen. Die Ausgaben sind dann bereits Betriebsausgaben und die Vorsteuern sind bereits abziehbar.

Voraussetzung ist allerdings, dass die aktive Zeit des Unternehmens nicht übermäßig lange auf sich warten lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was du für die Gründung machst, kannst du Absetzten (max. 6 Monate rückwirkend, ab der Anmeldung)

Ich glaub das war so :-).

grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EnnoBecker 14.09.2012, 11:06

Wie um alles in der Welt kommt man denn ausgerechnet auf 6 Monate? Wo hast du das denn her?

0

Was möchtest Du wissen?