Kosten für ein Toupet absetzbar?

1 Antwort

Das geht nur, wenn per Attest nachgewiesen wird, dass die Glatze zu einer psychischen Belastung wird. Ansonsten erkennt das Finanzamt das nicht an.

Kann man die Kosten für Bewerbungsfotos in der Steuererklärung angeben?

Kann man eigentlich die Kosten für Bewerbungsfotos und andere bewerbungsabhängigen Aufwändungen in der Steuererklärung angeben oder werden die nicht berücksichtigt? Wenn doch, gibt es eine Pauschale?

...zur Frage

Ein-Mann UG & co. KG Sozialversicherung, Haftungsbeschränkung - eierlegende Wollmilchsau gefunden?

Hallo werte community. Dadurch dass mittlerweile jeder Krankenversichert sein muss haben ja einige Konzerne bei der PKV gut aufgeschlagen. Selbstständig machen geht faktisch gar nicht mehr wenn man sich quasi aus dem nichts was aufbauen möchte, denn die knapp 300€ für einen gesunden 32 Jährigen müssen erstmal erwirtschaftet werden. Es gibt zwar den staatlichen Zuschuss, habe mir allerdings sagen lassen dass es einfacher ist einer Kuh das fliegen bei zu bringen, wie diesen bewilligt zu bekommen. Aber nun zum Kern des Problems: ich will mich mit coaching (Schulungen und Beratungen in einem bestimmten Fachbereich) Dienstleistungen selbstständig machen. Zu diesem Zweck würde ich eine UG & Co. KG gründen. Habe mir das so vorgestellt:

Gründung einer "Verwaltungs UG" Gesellschafter meine Frau, Angestellter Geschäftsführer ich (weil, ein geschäftsführender Gesellschafter vorm Gesetz ja als selbstständig gilt) mit einem Bruttogehalt von 451€. Dadurch bin ich dann für knapp 80€ voll sozialversichert und hätte bei einer Arbeitgeberleistung von 500€, 250€ netto übrig (und noch eine schöne VWL-Rente). Dann gründe ich eine KG mit der UG als vollhafter und mir als Teilhafter. Das hat dann den Vorteil dass ich, anders wie bei der reinen UG, Privatentnahmen in fast unbegrenzter Höhe tätigen kann und nicht viel mit Buchhaltung zu tun habe. Da die Aufträge des Tagesgeschäftes über die KG laufen muss ich nur eine EÜR anfertigen. Die UG hat ja dann als Bilanzposten nur monatlich als Eingang die Haftungsvergütung und in gleicher Höhe Das GeFü-Gehalt als Abgang. Ansonsten ist die Bilanz völlig neutral. Das wären, meiner Meinung nach, die vorhandenen Gesetze ausgereizt bis zum Schluß um tatsächlich alle Hürden, die so eine Selbstständigkeit bringt auf einmal zu nehmen. - Sozialversicherung - Haftungsbeschränkung - flexibles Gehalt (meine Marktanalyse hat ergeben dass zwischen 0-5000€ im Monat alles drin sein kann, wohlgemerkt KANN), die 500€ Brutto Fix für das GeFü Gehalt kommen als Einlage am Anfang in die KG. Kann ich das so machen oder erkennt irgendwer das nicht an? (Finanzamt, Krankenkasse) stutzig macht mich dass ich im Internet nach genau diesem Konstrukt gesucht habe und nichts gefunden weil ich denke dass andere doch auch schon so schlau gewesen sein müssten. Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Kann man Erst- und Zweitwohnsitz tauschen und liegt dann weiterhin doppelte Haushaltsführung vor?

Ich setze seit mehreren Jahren die Kosten für meinen Zweitwohnsitz ab. An meinem Zweitwohnsitz in München betreibe ich eine Firma, pendel aber regelmäßig zu meinem Erstwohnsitz nach Stuttgart, wo meine Familie und Freunde wohnen. Vor 5 Monaten habe ich in München (Zweitwohnsitz) einen Sohn bekommen. Daher bin ich nun öfter in München, als früher. Zwar bin ich mit der Mutter meines Sohnes nicht mehr zusammen, aber seine Entwicklung möchte ich schon mitbekommen.

Momentan kann ich nicht genau sagen, wo ich häufiger bin an meinem Erst- oder Zweitwohnsitz.

Ich denke aber, dass ich in Zukunft meinen Lebensmittelpunkt eher nach München, also meinem jetzigen Zweitwohnsitz verlegen werde.

An meinem Erstwohnsitz habe ich eine weitere Firma.

Zu meinen Fragen:

Ist es möglich in, den Erst- und Zweitwohnsitz einfach auszutauschen und dann die Kosten für den getauschten Zweitwohnsitz abzusetzen?

Kann ich Umzugskosten geltend machen, wenn ich die Wohnsitze tausche?

...zur Frage

Erbschaftsteuer, Dauergrabpflege?

Hallo.

Der Erblasser hat im Testament folgenden "Wunsch" geäußert:

"es soll ein großzügig bemessener Betrag treuhänderisch angelegt werden, der die bestmögliche Grabpflege für 20 Jahre garantiert."

Dieser "Wunsch" wurde umgesetzt. Es wurde eine Einmalzahlung an eine Treuhandstelle für Dauergrabpflege geleistet.

1.

M.E. sollten Grabpflegekosten, die im voraus in einem Betrag bezahlt wurden, in voller Höhe abziehbar sein.

Sind diese Kosten nun in Zeile 101, Mantelbogen: "Kosten für die übliche Grabpflege (Jahreswert der durchschnittlich anfallenden Kosten)" einzutragen?

In der Anlage heißt es zu Zeile 101: "Die Kosten der üblichen Grabpflege sind nach § 10 Abs. 5 Nr. 3 ErbStG in Verbindung mit § 13 Abs. 2 BewG mit dem 9,3-fachen ihres Jahreswerts abzugsfähig. Dies gilt unabhängig von der tatsächlichen Dauer der Grabpflege. Einzutragen ist der Jahreswert der Grabpflegekosten. Das Finanzamt ermittelt den Kapitalwert."

Das wäre m.E. nicht zielführend?

Wie erreicht man, dass der komplette Betrag anerkannt wird? Wo trägt man die Kosten in dem Formular am Besten ein?

2.

Müssen die Kosten ebenso in der "Anlage Erwerber" aufgeführt werden?

Angenommen, es besteht eine Erbengemeinschaft aus 4 Personen. Jedem wurde 25% vererbt.

Die Kosten wurden vom Nachlasskonto des Erblassers beglichen.

Muß jetzt jeder Erwerber noch in der "Anlage Erwerber" die o.g. Kosten mit 1/4 des Wertes angeben?

Vielen Dank. Magda

...zur Frage

Welche Kosten übernimmt Krankenkasse?

Habe in meiner geradeeben gestellten Frage den Krankheitsverlauf meines Schwiegervaters geschildert. Kann man in seinem Fall für die Kosten für Artz-, Klinik- und Rehefahrten einen Kostenerstattungsantrag bei der Krankenkasse stellen?

...zur Frage

Kosten für Zwangräumung absetzbar?

Hallo wie Ihr ja schon wißT muß ich mein Haus zwangsräumen lassen. Beim Anwalt sind schon ca.2000,00€eblieben und das ist erst der Anfang:-( Ich weiß, daß die Kosten eigentlich der "Geräumte" tragen muß. Das bezweifle ich aber stark, daß da je was passiert. Kann ich die Kosten wenigstens bei der Steuer absetzen? Vielleicht weiß auch jemand, wleche Kosten genau absetzbart sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?